Sie sind hier:
  • Bürgermeister Böhrnsen unterstützt Umbaupläne für den Bahnhof Blumenthal

Senatskanzlei

Bürgermeister Böhrnsen unterstützt Umbaupläne für den Bahnhof Blumenthal

26.08.2011

„Auf Anhieb große Sympathie für das Projekt“ empfand Bürgermeister Jens Böhrnsen als ihm Jan-Gerd Kröger, Blumenthaler Bauunternehmer, gestern (Do. 25.08.2011) die Umbaupläne für den alten Bahnhof in Blumenthal vorstellte. Bremens Bürgermeister besichtigte den baufälligen Bahnhof im Rahmen seines Stadtteilbesuchs in Bremen Nord. Kröger erläuterte, dass der alte Bahnhof zu einer von der Lebenshilfe betreuten Wohnanlage werden soll. Die Appartements für Menschen mit Behinderungen entstehen im hinteren Teil der Immobilie, die Kröger seit letztem Jahr gehört. Der vordere Teil wird zum Café.

Bürgermeister Jens Böhrnsen zeigte sich überzeugt von den Umbauplänen für den alten Bahnhof in Blumenthal, jpg, 134.7 KB
Bürgermeister Jens Böhrnsen zeigte sich überzeugt von den Umbauplänen für den alten Bahnhof in Blumenthal

Aber nicht nur das alte Bahnhofsgebäude soll umgebaut werden, Kröger will sich gleichzeitig um die Neugestaltung des anliegenden Busbahnhofs, „Ständer“ genannt, kümmern: Die Passagiere der Bahn, beziehungsweise der S-Bahn, sollen beim Umsteigen in den Bus nicht mehr den Straßenverkehr kreuzen müssen. Bürgermeister Böhrnsen und Ortsamtsleiter Peter Nowack zeigten sich überzeugt davon, dass der Verkehrsknoten am Eingang des Ortseils durch den Umbau an Bedeutung gewinne. Bürgermeister Böhrnsen sicherte Kröger seine Unterstützung für das gesamte Projekt zu und versprach, sich im Senat für eine rasche Umsetzung der Pläne einzusetzen. „Es ist aber auch wichtig, dass die Ortspolitik dieses Projekt zu ‚ihrer Sache’ macht“, betonte Böhrnsen.

Der Bürgermeister stimmte mit Kröger, dem der Umbau von Bahnhof und Verkehrspunkt in seinem Heimatstadtteil besonders am Herzen liegen, darin überein, dass die Neugestaltung eine dauerhafte Belebung Blumenthals bedeute.

Foto: Senatspressestelle