Sie sind hier:
  • „Play Football - win friends“

Die Senatorin für Finanzen | Senatskanzlei

„Play Football - win friends“

Ausgelassene Stimmung bei der Eröffnung des One Nation Cups in der Oberen Rathaushalle

31.05.2011

Tosender Jubel, mehrsprachige Schlachtgesänge und ein buntes Fahnenmeer – die Teilnehmer des One Nation Cups sorgten gestern Abend bei der Eröffnung im Rathaus für Stimmung wie bei einem WM-Finale. Bürgermeisterin Karoline Linnert begrüßte die 16 Fußballteams aus aller Welt in der Oberen Rathaushalle und wünschte den Jugendlichen viel Erfolg und unvergessliche Tage in Bremen: „Natürlich geht es bei diesem Turnier um Fußball, aber auch darum, sich kennen und verstehen zu lernen, neue Freunde zu gewinnen.“

Freuten sich über die ausgelassene Stimmung bei der Eröffnung des One-Nation-Cups: Frank de Fries, Vizebürgermeister von Groningen, Bürgermeisterin Karoline Linnert und Dr. Stephan-Andreas Kaulvers, Vorstandsvorsitzender der Bremer Landesbank, Hauptunterstützer des Turniers (von links nach rechts) , JPG, 143.3 KB
Freuten sich über die ausgelassene Stimmung bei der Eröffnung des One-Nation-Cups: Frank de Fries, Vizebürgermeister von Groningen, Bürgermeisterin Karoline Linnert und Dr. Stephan-Andreas Kaulvers, Vorstandsvorsitzender der Bremer Landesbank, Hauptunterstützer des Turniers (von links nach rechts)

Die Bürgermeisterin dankte allen Unterstützern, den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern und den beiden Hauptorganisatoren Marco Bode und Hanns-Ulrich Barde für ihr Engagement: „Sie alle ermöglichen dieses internationale Turnier. Es bietet den jungen Sportlerinnen und Sportlern die Gelegenheit, Menschen mit verschiedenem kulturellen Hintergrund zusammenzubringen.“ Karoline Linnert freute sich besonders, dass passend zur Frauen WM in Deutschland erstmals auch Mädchenteams am Turnier teilnehmen. Für alle Beteiligten gilt das Motto des Turniers: „Play football - win friends!“

Foto: Pressereferat, Senatorin für Finanzen