Sie sind hier:

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Bremen feiert Europawoche - Sprachenfest auf dem Ansgarikirchhof

04.05.2011

Im Rahmen der diesjährigen Europawoche vom 5. bis 16. Mai warten wieder viele interessante Veranstaltungen auf die Bürgerinnen und Bürger. In diesem Jahr dreht sich alles rund um das Motto „Sprache, Verständigung und Identität in Europa“.

Die EU-Abteilung des Senators für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa organisiert in Kooperation mit dem Sprachenrat Bremen und mit Förderung durch die Europäische Kommission am 7. Mai 2011 ein Sprachenfest auf dem Ansgarikirchhof.

Die Bremerinnen und Bremer sind herzlich eingeladen, zwischen 11 und 17 Uhr in die Bremer Innenstadt auf den Ansgarikirchhof zu kommen und mit Mitbürgerinnen und Mitbürgern die Sprachenvielfalt Bremens zu feiern. Auf der Bühne wird es ein buntes Programm aus Musik, Theater, Spielen und Interviews geben.
Das Sprachenfest wird von der ‚Learner’s Company’, einer Studiengruppe des Zentrums für interkulturelles Management der Hochschule Bremen, unterstützt. Die Studentinnen und Studenten organisieren einen Graffiti-Workshop und bereiten den Ausschank eines „Europa-Cocktails“ vor.

Rund um die Bühne finden sich Stände mit Informationen zu 32 europäischen Projekten und der Sprachenvielfalt in Bremen. An den Ständen stellen die Mitglieder des Sprachenrates und viele weitere Einrichtungen sich und ihre Projekte vor. So können Sie unter anderem Einblick darüber erhalten, wie in der Europäischen Raumfahrtforschung sprachliche Barrieren überwunden werden. Darüber hinaus werden folkloristische Vorführungen, traditionelle Speisen und Workshops geboten.

Der Sprachenrat Bremen (www.sprachenrat.bremen.de) ist ein Zusammenschluss von über 20 Organisationen, wie dem Institut Français, dem Instituto Cervantes, Schulen, senatorischen Behörden und weiteren Einrichtungen, die sich für die Förderung kultureller Mehrsprachigkeit im Lande Bremen einsetzen.

Sprachen symbolisieren Identität und Vielfalt. Gemeinsame Sprache ist die Chance zur Überwindung von Verständigungsbarrieren.

Weitere Informationen
Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa, Ansprechpartner: Horst Seele-Liebetanz, Tel.: 0421 - 361 8995.