Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport

Spielen mit Hundertwasser in Gröpelingen

Senatorin eröffnet umgestalteten Spielplatz

29.04.2011
Spielplatzeröffnung mit Kindern und Senatorin in Gröpelingen, JPG, 91.1 KB
Spielplatzeröffnung mit Kindern und Senatorin in Gröpelingen

Senatorin Ingelore Rosenkötter hat heute (29.4.2011) zusammen mit Kindern und Jugendlichen aus der Nachbarschaft den umgebauten Spielplatz auf dem Liegnitzplatz in Gröpelingen eröffnet. „Hier wurde Raum zum Spielen und Zusammenkommen für die Kinder und die Anwohner der Umgebung geschaffen“, so die Senatorin. Gemeinsam schnitt mit den Kindern das Band zur Eröffnung durch. Die Kinder und Jugendlichen spielten bei der Umgestaltung eine besondere Rolle. Ihre Wünsche und Vorstellungen wurden in die Planung mit einbezogen und sie haben bei der Umsetzung tatkräftig mitgeholfen. Sie waren beispielsweise an der Erstellung eines Mosaiks und der Bepflanzung beteiligt.

Der Spielplatz wurde seit 2008 unter dem Motto „Ein Spielplatz à la Hundertwasser“ umgestaltet. Dabei wurden die Ideen des Künstlers Friedensreich Hundertwasser zur Harmonie mit der Natur und im menschlichen Miteinander aufgegriffen. Ausgangspunkt der Umgestaltung war die Zusammenarbeit verschiedener Organisationen und Institutionen vor Ort, wie die Spielplatzinitiative Bremen West e.V., die „Maulwürfe Bremen – Jugend und Sozialarbeit“, das Amt für soziale Dienste, der Verein „Mauern öffnen“ e.V. der JVA Oslebshausen und das Förderwerk. „Ihr Einsatz mit den Kindern und für die Kinder ist bemerkenswert. Dieses nachbarschaftliche Engagement stärkt den Zusammenhalt im Stadtteil“, mit diesen Worten lobte die Sozialsenatorin die Leidenschaft und den Willen mit denen Anwohner und Organisationen die Umgestaltung vorangetrieben haben. Der Umbau des Spielplatzes erforderte Mittel in Höhe von rund 86 000 Euro.

Foto: Pressestelle der Sozialsenatorin