Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Grüne Dienstleistung hoch drei

bauraum Bremen e.V., erecon AG und Polyplan GmbH sind neu in der ’partnerschaft umwelt unternehmen’, aber alte Hasen in Sachen Klimaschutz

19.01.2011

Energieeffizienz ist ihr oberstes Ziel – mit ökologischem Sachverstand, umwelttechnischem Know-how und nachhaltigem Handeln erreichen sie dies für sich und ihre Kunden. bauraum Bremen e.V., die erecon AG und die Polyplan GmbH leben Klimaschutz an ihren Standorten nicht nur vor: Sie sind auch beratend tätig, wenn es um energetisches Bauen und Modernisieren oder umweltfreundliches Gebäudemanagement und Klimatisieren geht. Mit ihrem beispielhaften Engagement qualifizierten sich die Drei nun für eine Mitgliedschaft in der ’partnerschaft umwelt unternehmen’ (’puu’).

„Insbesondere im Gebäudebereich liegen ungeahnte Energieeinsparpotentiale. Ich freue mich, neue Partner in unserer Initiative begrüßen zu können, die Lösungen haben, wie sich Energieverbrauchszahlen langfristig senken und natürliche Ressourcen schonen lassen“, so Dr. Reinhard Loske, Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa, dessen Ressort das Umweltnetzwerk ins Leben gerufen hat. Mit bauraum Bremen e.V., der erecon AG und der Polyplan GmbH zählt die ’puu’ nunmehr 114 Partner.

Die drei neuen Partner – Energieexperten rund um Gebäude und Technik Der Verein bauraum Bremen wird von Haus- und Energieberatern – Unternehmen, die im Bereich Bauplanung, Architektur und Handwerker arbeiten – getragen, die ein Ziel eint: Sie wollen produkt- und unternehmensneutral über Energiesparmöglichkeiten informieren und zeigen, wie die Kosten im eigenen Haus oder Büro reduziert werden können. Dafür wurde im Herzen des Geteviertels eine Ausstellung für Verbraucher/innen und Handwerk konzipiert, die Anregungen und konkrete Hilfen zum energieeffizienten, umweltbewussten und gesunden Bauen, Renovieren, Sanieren und Wohnen gibt. Mit Hilfe von Exponaten zu den verschiedenen Themen werden die Zusammenhänge und Technologien des Energiesparens erfahrbar gemacht.

Auch die erecon AG berät für mehr Energieeffizienz, allerdings mit einem anderen Schwerpunkt: Zu ihren Kunden gehören Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und andere Institutionen, die Rechenzentren und Serverräume betreiben. Ihnen erstellt erecon Konzepte, die Serverarchitektur, Gebäudemanagement und Klimatisierung zu einem nachhaltigen System zusammenführen. Zusammengefasst wird hier der Begriff „Green-IT“ verwandt.
Gemeinsam mit dem puu-Mitglied b.r.m. betreibt der Dienstleister selbst ein innovatives Rechenzentrum, mit dem insgesamt 65 Prozent des bisherigen Energieaufwands eingespart werden. Das Rechenzentrum wird als Referenzobjekt vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit genutzt und erhielt die Auszeichnung „Good Practice Energieeffizienz“ der Deutschen Energieagentur.

Die 1990 als Ingenieurbüro für Energie- und Umwelttechnik gegründete Polyplan GmbH ist mit einer speziellen Kompetenz für öffentliche und private Auftraggeber im In- und Ausland tätig: Zu ihrem Geschäftsfeld gehören die ingenieurtechnische Planung und Umsetzung von Projekten im Bereich der biologischen Wasseraufbereitung und der technischen Gebäudeausrüstung.
Visitenkarte des Unternehmens ist der Bremer Firmensitz, der vor gar nicht langer Zeit in der Überseestadt im Passivhausstandard errichtet wurde. Die Abdeckung des Restwärmebedarfes erfolgt über eine Erdwärmepumpe. Zur Minimierung des Stromverbrauches sind alle Räume mit einer Beleuchtungssteuerung ausgestattet. Das Gebäude besteht außerdem überwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen wie Holz; als Dämmstoff wurde Zellulose eingesetzt.

Die ’partnerschaft umwelt unternehmen’ (’puu’) ist eine Gemeinschaftsinitiative des Senators für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa, der RKW Bremen GmbH und der Agentur ecolo in Kooperation mit der BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH, der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH und der Bremer Klimaschutzagentur Energiekonsens, gefördert durch die Europäische Union.
Ziel der ’puu‘ ist es, mit einem Zusammenschluss umweltaktiver Unternehmen die Vorreiterrolle des Landes Bremen beim nachhaltigen Umweltschutz weiter auszubauen. Weitere Informationen unter www.umwelt-unternehmen.bremen.de oder bei der Koordinierungsstelle, Telefon 0471/3083131.