Sie sind hier:

Die Senatorin für Kinder und Bildung

Schulleiter Rolf Berger erhält Preis für sein naturwissenschaftliches Engagement

10.11.2010

Rolf Berger, Schulleiter der Oberschule an der Hermannsburg, wird einen Lehrerpreis der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren erhalten. Anfang Dezember wird der Preis durch die Karl Heinz Beckurts-Stiftung in München an ihn vergeben.

Bildungssenatorin Renate Jürgens-Pieper ließ es sich nicht nehmen, dem Schulleiter heute spontan einen Besuch abzustatten und ihn zu der bevorstehenden Ehrung zu beglückwünschen.

Senatorin Renate Jürgens-Pieper gratuliert Schulleiter Rolf Berger, JPG, 255.2 KB
Senatorin Renate Jürgens-Pieper gratuliert Schulleiter Rolf Berger

Rolf Berger wird für seine besonderen Leistungen im naturwissenschaftlichen Unterricht ausgezeichnet. Der Lehrerpreis der Karl Heinz Beckurts-Stiftung geht an Pädagogen, die sich um die Anregung ihrer Schüler zu eigenem wissenschaftlichen Arbeiten verdient gemacht haben. Rolf Berger ist seit Beginn des Schuljahres 1985/86 Betreuungslehrer für „Jugend forscht“. 442 prämierte Jugend-forscht-Arbeiten hat die Schule seither in die Bremer Wettbewerbe eingebracht. Er hat 1997 an der Schule an der Hermannsburg einen „Erfinderclub“ gegründet, das ist einer von 160 solcher Clubs im Bundesgebiet.

„Für mich und unsere Schule - sowie für das gesamten Team der Naturwissenschaften - bedeutet diese Anerkennung eine hervorragende Bestätigung unserer Aktivitäten, die dazu führen wird, dass eine Fortsetzung mit noch mehr Einsatz erfolgen wird“, sagte Berger.

Foto: Pressereferat, Senatorin für Bildung und Wissenschaft