Sie sind hier:

Der Senator für Inneres

Innendeputation stimmt neuen Standorten für Standesamt und Polizeirevier Horn zu

04.11.2010

Die Deputation für Inneres hat heute (04.11.2010) dem Vorschlag des Senators für Inneres und Sport für eine Verlagerung des Standesamtes von der Hollerallee an einen neuen Standort in der Überseestadt zugestimmt. Es handelt sich um ein Neubauobjekt, das direkt am Weserufer in unmittelbarer Nähe zum Weser Tower entstehen wird und voraussichtlich ab Frühjahr 2012 bezugsfertig ist. In diesem Gebäude sollen die Räumlichkeiten für das Standesamt im Erd- sowie im 1. und 2. Obergeschoss angemietet werden.

Sämtliche Anforderungen, die an ein zukunftsorientiertes Standesamt zu stellen sind, können hier nach Darstellung des Innensenators optimal erfüllt werden. Barrierefreiheit für Kunden und Bedienstete auf der gesamten Mietfläche, attraktives Umfeld (Terrassen zur Weser, der Weser Tower als ein architektonisch bedeutsames Bremer Gebäude sowie neugestaltete Grünanlagen in unmittelbarer Nähe), Gewährleistung moderner Sicherheits- und Bürostandards und eine optimale Verkehrsanbindung in zentraler Lage (zu Fuß 1.500 m vom Bremer Marktplatz, wenige 100 m von der Schlachte, mit dem KFZ – über die B6 Anschluss an die A1, A27, A281 und B75, mit der Straßenbahn – 100 m von einer Haltstelle der Linie 3, oder dem Schiff – 100 m bis zum Anleger).

Ebenfalls zugestimmt hat die Deputation der Verlagerung des Polizeireviers Horn von der Berckstraße in das Postgebäude an der Ecke Kopernikusstraße / Lilienthaler Heerstraße. Nach der Wirtschaftlichkeitsuntersuchung, der Standortnutzwertbetrachtung und der zeitlichen Umsetzungsmöglichkeiten weist nach Darstellung des Innensenators die Anmietung des Postgebäudes jeweils die größten Vorteile aus. Der Bezug könnte nach derzeitigem Stand voraussichtlich Anfang 2012 erfolgen.

Sowohl für das neue Standesamt wie auch für das neue Polizeirevier steht die Entscheidung des Haushalts- und Finanzausschusses noch aus.