Sie sind hier:

Sonstige

Es geht ans Eingemachte. Mensch begegnet Figur

Ausstellung vom 13. Juni bis 5. September 2010 im Gerhard-Marcks-Haus

07.06.2010

In der neuen Ausstellung des Gerhard-Marcks-Haus in Bremen zeigen vier zeitgenössische Bildhauer wie figürliche Bildhauerei ihr Publikum unmittelbar berührt. Sie präsentieren überdimensionale Menschendarstellungen, direkte Abbildungen von Körperlichkeiten und konfrontieren das Gegenüber auf unausweichliche Weise mit seinem eigenen Bild vom Menschen! Die monumentalen sowie lebensgroßen Figuren aus Beton, Stahl, Stoff und Holz evozieren Mitgefühl, Irritation, aber auch Ablehnung. Der Reiz liegt im Nicht-Perfekten, im Nicht-Idealisierten. Die Figuren erinnern direkt an Menschen – mit ihren Stärken und Schwächen, jenseits von gängigen Schönheitsidealen.

Markus Keuler: Anorak (Sebastian), 2006 , jpg, 95.0 KB
Markus Keuler: Anorak (Sebastian), 2006

Alle vier Künstler haben sich Formen des Realismus verschrieben, auch wenn er sich in den einzelnen Arbeiten auf sehr unterschiedliche Art und Weise äußert. Christina Doll arbeitet mit konkreten Porträts, Markus Keuler entwickelt seine Figuren aus der Beobachtung einer spezifischen Körperphysiognomie, Jan Ketelaar präsentiert die Wiedergabe typischer Gesten und Iris Kettner verwendet reale Kleidungsstücke.

Ausgewählte Plastiken von Gerhard Marcks ergänzen die Ausstellung und verdeutlichen, dass die Gestaltung der menschlichen Figur sein künstlerisches Lebenswerk bestimmte. Dabei wird die Darstellung des menschlichen Ausdrucks mit strengen einfachen Formen verbunden. Er konzentriert den Ausdruck auf das Wesentliche, abstrahiert ihn aber nicht zur gegenstandslosen Form – in der Verdichtung liegt ein wesentliches Gestaltungsmerkmal seines Schaffens.

Ausstellende Künstler: Christina Doll (*1972), Jan Ketelaar (*1958), Iris Kettner (*1968) und Markus Keuler (*1969), Gerhard Marcks (1889-1981).

Der Katalog umfasst 60 Seiten mit zwei Essays und Interviews mit den Künstlern zum Preis von 23,- Euro.
Unterstützt wird die Ausstellung vom Freundeskreis des Gerhard-Marcks-Hauses e.V.

Die Eröffnung findet am Sonntag, 13. Juni, um 11.30 Uhr im Gerhard-Marcks-Haus statt.

Pressekontakt:
Bettina Berg
Telefon: 0421/ 32 72 00
E-Mail: berg@marcks.de