Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Günthner begrüßt Tarifkompromiss

20.04.2010

Als vernünftige Lösung und wichtigen Beitrag zur Zukunftssicherung des Gesamthafenbetriebsverein (GHB) hat der Senator für Wirtschaft und Häfen, Martin Günthner, den Tarifkompromiss in der Hafenwirtschaft bezeichnet. Die Tarifparteien hatten sich gestern (19.04.10) auf einen Fahrertarif von 10,90 Euro geeinigt. Günthner: „Damit hat sich die in Bremen zwischen den Tarifparteien erarbeitete Lösung als realitätstaugliches Modell für die deutsche Hafenwirtschaft erwiesen.“ Die bremische Hafenwirtschaft und Verdi hatten sich in Bremen bereits vor drei Wochen auf ein solches Modell geeinigt, dass dann aber nicht die Zustimmung der Bundestarifkommission gefunden hatte.

Um den GHB langfristig abzusichern, sind alle Beteiligten weiter gefordert. Günthner: „Der Rückenwind der Einigung muss nun genutzt werden, um den GHB dauerhaft krisensicher aufzustellen.“