Sie sind hier:
  • Deutscher Umweltpreis geht nach Bremerhaven

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Deutscher Umweltpreis geht nach Bremerhaven

Umweltsenator Dr. Joachim Lohse gratuliert Prof. Antje Boetius

28.10.2018
, jpg, 38.0 KB

Der Deutsche Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geht in diesem Jahr an die Wissenschaftlerin Professorin Antje Boetius für ihre Forschungen in der Tiefsee. Umweltsenator Dr. Joachim Lohse hat der Biologin und Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts in Bremerhaven herzlich zu dieser großen Auszeichnung gratuliert, mit der ihre wissenschaftliche Arbeit gewürdigt wird. „Ihre Forschungen tragen aus meiner Sicht sehr viel dazu bei, das Verständnis für die Ökosysteme in der Tiefsee zu erweitern und so mehr in die Wahrnehmung von Gesellschaft und Politik zu rücken“, sagte Lohse.

„Das Alfred-Wegener-Institut unter der Leitung von Professorin Boetius liefert wertvolle Erkenntnisse zur Erforschung der Meere und der Polregionen, die uns eindringlich zu mehr Klimaschutz, nachhaltigerem Umgang mit den natürlichen Ressourcen und Vermeidung von Mülleintrag in die Meere mahnen“, so der Senator, der heute (28. Oktober) zu der Preisverleihung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt nach Erfurt gereist war, um als Vertreter der Hansestadt Bremen Professorin Boetius persönlich zu gratulieren.

Foto: Pressestelle, Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr