Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Bremen zeigt seine Stärken im 3D-Druck

Innovationsforum "Bre3D" mit erstmaliger Auslobung des Bremer 3D-Druck-Awards

22.06.2018

Das Innovationsforum "Bre3D" gibt am 26. Juni 2018 Einblicke in den industriellen 3D-Druck und zeigt, welche Potenziale in der noch relativ jungen Technologie stecken. Im Zuge des Forums wird erstmalig der Bremer 3D-Druck-Award für herausragende Errungenschaften im Bereich der additiven Fertigung ausgelobt. Die Veranstaltung findet am
Dienstag, den 26. Juni 2018 im Technologiepark Bremen im BITZ, Fahrenheitstr. 1, 28359 Bremen, von 14 bis 18 Uhr statt.

"Bremen hat sich zu einer Keimzelle des industriellen 3D-Drucks entwickelt. In der additiven Fertigung stecken große Potenziale, aber nur die wenigsten wissen, dass diese Technologie bereits Alltag in der Industrie ist", so Wirtschaftssenator Martin Günthner. "Unsere Stärken liegen in den Bereichen Bionik, Material und Prozesse. Mit dem ersten Bre3D-Award wollen wir dieser Entwicklung Rechnung tragen und herausragende Beispiele Bremer Unternehmen würdigen. Die Verleihung des Preises wird im Frühjahr 2019 in Bremen stattfinden."

Die Auslobung des Preises ist in das Innovationsforum "Bre3D" eingebettet. Es zeigt reale Anwendungen aus der Luft- und Raumfahrt, der Medizintechnik, dem Automobilbau und anderen Bereichen. Expertinnen und Experten von Airbus, von den 3D-Druck-Pionieren Materialise und BEGO sowie aus der Forschung sprechen über ihre Erfahrungen und helfen dabei insbesondere im Mittelstand Anwendungsgebiete für die additive Fertigung zu finden.

Die Veranstaltung ist kostenlos, um verbindliche Anmeldung bis zum 25. Juni 2018 an karin.diederich@wah.bremen.de wird gebeten.

Weitere Informationen und das Programm finden Sie unter: https://www.digitalisierung-bremen.de/events/innovationsforum-bre3d-bremer-award-fuer-3d-druck/