Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport

Neues Sportmobil für die Flüchtlingsarbeit

Sportamtsleiter übergibt Fahrzeug im Namen der Sportsenatorin an Landessportbund

25.09.2017

Ein neues, modernes Sportmobil hat der Landessportbund Bremen e.V. am gestrigen Sonntag (24. September 2017) am Marcusbrunnen im Bürgerpark offiziell in Betrieb genommen. „Es wird künftig eine große Rolle überall dort spielen, wo die Integration von Flüchtlingen über den Sport gefördert werden kann“, sagte Sportsenatorin Anja Stahmann. Ihr Ressort hat die Anschaffung des Fahrzeugs mit 20.000 Euro gefördert. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat die Anschaffung mit weiteren 20.000 Euro aus Fördermitteln des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert.

Das Bild zeigt Sportamtsleiter Christian Zeyfang am gestrigen Sonntag am Rande des Laufs  zur Venus  am Markusbrunnen im Bürgerpark, der das Fahrzeug im Namen der Senatorin an Anne-Kathrin Laufmann übergeben hat, die im Präsidium des Landessportbundes für das Thema soziale Arbeit zuständig ist., jpg, 84.1 KB
Das Bild zeigt Sportamtsleiter Christian Zeyfang am gestrigen Sonntag am Rande des Laufs zur Venus am Markusbrunnen im Bürgerpark, der das Fahrzeug im Namen der Senatorin an Anne-Kathrin Laufmann übergeben hat, die im Präsidium des Landessportbundes für das Thema soziale Arbeit zuständig ist.

„Das Sportmobil enthält es eine Reihe von kreativen Spielgeräten, insbesondere für Kinder und Jugendliche“, sagte Sportamtsleiter Christian Zeyfang, der das Fahrzeug im Namen der Senatorin an Anne-Kathrin Laufmann übergeben hat, die im Präsidium des Landessportbundes Bremen e.V. für das Thema soziale Arbeit zuständig ist. Ein sechs Meter langer Anhänger für den Transport eines „Menschenkickers“ gehört zur Ausstattung dazu, also ein überdimensioniertes Tischfußballspiel mit zwei menschlichen Mannschaften anstelle der Spielfiguren auf dem Feld. Das Equipment kommt unter anderem in Flüchtlingsunterkünften sowie bei integrativen Vereinsfesten zum Einsatz. So dient es als Aktionsbühne für integrative Sport- und Spielfeste sowie als Informationsmobil zur Unterstützung der sportlichen Integrationsarbeit.

Den öffentlichkeitswirksamen Rahmen für die Übergabe hat der 17. Solidaritätslauf „Auf zur Venus“ im Bürgerpark zugunsten krebskranker Menschen gebildet. Er wird von der Bremer Krebsgesellschaft und Bremer Krebs-Selbsthilfegruppen in Kooperation mit dem Landessportbund Bremen e.V. sowie dem ADFC ausgerichtet.

Das Sportmobil kann beim LSB für Veranstaltungen gebucht werden. Anfragen an info@lsb-bremen.de oder telefonisch unter 0421 – 7928711.

Foto: LSB