Sie sind hier:

Die Senatorin für Finanzen

Täglich mehr Informationen im Transparenzportal

Finanzressort veröffentlicht Bericht über Inhalte und Nutzerverhalten

25.07.2017

Ob Gesetzestexte, Gutachten, Statistiken zur Bevölkerungsentwicklung oder Senatsvorlagen – im Bremer Transparenzportal (www.transparenz.bremen.de) werden Daten und Fakten zu unterschiedlichsten Themen veröffentlicht. Der Senat hat heute den ersten Bericht zum Sachstand über die Veröffentlichungen gemäß Bremer Informationsfreiheitsgesetz beschlossen. Bis zum Stichtag 31.1.2017 wurden auf dem Portal 56.432 Dokumente veröffentlicht – Tendenz schnell steigend. Aktuell sind es über 63.200 Dokumente.

Das Bremer Informationsfreiheitsgesetz beinhaltet eine weitreichende Veröffentlichungspflicht. Bürgermeisterin Karoline Linnert betont: „Die aktive Veröffentlichung von Informationen ist ein wichtiger Beitrag zu einer transparenten Verwaltung. Eine lebendige Demokratie braucht Bürgerinnen und Bürger, die sich aktiv einmischen. Voraussetzung dafür ist eine gut informierte Öffentlichkeit. Der Zugang zu Informationen ist ein wichtiger Baustein der demokratischen Willensbildung.“

Der Bericht informiert unter anderem über das Nutzerverhalten beim Transparenzportal (in der Zeit vom 5.5.2015 bis zum 31.1.2017). Am häufigsten werden Verwaltungsvorschriften und Gesetze angeklickt - zum Beispiel die Verwaltungsvorschriften zur Haushaltsordnung der Freien Hansestadt Bremen (5.150) oder das Bremisches Beamtengesetz (3.822) und das Bremische Polizeigesetz (1855). Auch für das Hundesteuergesetz (971) oder Informationen zur Netten Toilette (827) interessieren sich die Nutzerinnen und Nutzer.

Im Download:
Der Bericht des Senats gemäß § 12 des Bremer Informationsfreiheitsgesetzes über die Veröffentlichungen nach § 11 zum PDF-Download (pdf, 1.5 MB)