Sie sind hier:

Senatskanzlei

Singen für das Land Bremen – Drei Workshops für das Mitsingfest am 1. Juni 2017

"Bremen so frei – Ein Fest in 11 Liedern"

08.05.2017
Das Plakat zum Mitsingfest und zum Welterbetag, jpg, 113.4 KB
Das Plakat zum Mitsingfest und zum Welterbetag

Am Donnerstag, 1. Juni 2017, werden um 10 Uhr über 1700 Menschen auf dem Bremer Marktplatz singen und auf dem Mitsingfest "Bremen so frei – Ein Fest in 11 Liedern" ihre Stimme für das Land Bremen erheben. Das Fest ist Höhepunkt der Feierlichkeiten anlässlich der vor 70 Jahren erfolgten Neugründung des Landes Bremen nach dem Zweiten Weltkrieg.
Zahlreiche Chöre und Schulklassen haben sich bereits angemeldet, um mit den Bremerinnen und Bremern und ihren Gästen zu feiern. Und auch für singfreudige Menschen ohne Schulklasse, Chor oder Gesangsverein gibt es ein passendes Angebot: Wer die Lieder von "Bremen so frei" am liebsten in Gesellschaft mit anderen Menschen lernt, kann am Sonntag, 14., 21. oder 28. Mai von 14 - 17 Uhr, in den GW1-Hörsaal der Universität an der Universitätsallee (gegenüber vom Universum) kommen und dort in offenen Workshops die Lieder gemeinsam mit vielen anderen unter der Leitung von Susanne Gläß singen. Auch alle, die am 1. Juni vormittags arbeiten müssen und trotzdem gerne die neuen Lieder singen und erleben möchten, sind bei diesen Workshops herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos, Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Liederhefte werden umsonst zur Verfügung gestellt, eine Anmeldung ist nicht nötig.
Die Lieder handeln von der bewegten Geschichte Bremens – es geht um Weser und Hanse, den Roland und Wilhelm Kaisen, um Bremerhaven und die Gräfin Emma... und auch der Fuß von Claudio Pizarro kommt vor. Die Texte stammen aus der Feder von Imke Burma, die Musik von den Gebrüdern Jehn. Das Mitsingfest steht unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Senats und des Präsidenten der Bremischen Bürgerschaft. MP3-Dateien, Texte und Noten sowie weitere Infos zum Mitsingfest "Bremen so frei – Ein Fest in 11 Liedern" gibt es auf www.bremen-so-frei.de

Welterbetag am 4. Juni 2017 - Tag der offenen Tür im Rathaus
Der nächste Feiertag anlässlich des 70. Geburtstages der Neugründung des Landes ist dann der Welterbetag am Sonntag, 4. Juni 2017. Die UNESCO hat das Bremer Rathaus und den Roland auf dem Marktplatz im Jahr 2004 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Bürgermeister Carsten Sieling lädt darum am 4. Juni 2017 von 12 bis 17 Uhr zum Tag der offenen Tür in das Rathaus ein. Der Eintritt ist natürlich kostenlos. Staatsarchiv und Focke-Museum werden in der Oberen Rathaushalle eine wertvolle Bremen-Landkarte aus dem Jahr 1748 und historisches Vermessungsgerät präsentieren. Ein Chor erfüllt die historischen Räume mit Musik und wird Lieder zur Bremer Freiheit singen. Mercedes-Benz Bremen bietet rund um das Rathaus einen Blick auf 70 Jahre Bremer Automobilgeschichte. Der Bremer Ratskeller lockt mit drei kostenlosen Führungen in das ‚köstliche Fundament‘ des Hauses. Außerdem werden gemeinsam mit der Bremer Tourismus-Zentrale die bereits sehnsüchtig erwarteten Souvenirs aus der erfolgreichen Sanierung des Rathaus-Kupferdaches verkauft. Über das genaue Programm wird in Kürze in einer weiteren Pressemitteilung und auf der Website www.rathaus.bremen.de informiert.

Service: Das Plakat zum Mitsingfest und zum Welterbetag als PDF-Datei. (pdf, 4.8 MB)

, jpg, 47.2 KB
Die Freie Hansestadt Bremen - Zwei Städte, ein Land