Sie sind hier:
  • Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung – besserer Bürgerservice und gute Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten

Die Senatorin für Finanzen

Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung – besserer Bürgerservice und gute Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten

360 IT-Fachleute kommen am 25./26. April zum Fachkongress nach Bremen

19.04.2017

Wie kann der Bürgerservice durch die zunehmende Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung verbessert werden? Welche Arbeitserleichterungen ergeben sich für die Beschäftigten? Wie wird die Datensicherheit beim e-government gewährleistet? Wie gewinnt man qualifizierte IT-Fachkräfte? Wo kann die länderübergreifende Zusammenarbeit ausgebaut werden?

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des zweitägigen Fachkongresses des IT-Planungsrates am 25./26. April 2017 im Congress Centrum Bremen. Über 360 IT-Verwaltungsfachleute vom Bund, den Ländern und Kommunen stellen erfolgreiche Beispiele aus der Praxis vor und diskutieren Entwicklungschancen rund um das Thema e-government und digitale Verwaltung. Das gemeinsame Ziel: Effektive Arbeitsstrukturen für einen besseren Bürgerservice. Möglichst viele Behördengänge überflüssig machen und die Arbeit der Beschäftigten im öffentlichen Dienst erleichtern.

Im Download:
Das Programm des Fachkongresses zum PDF-Download (pdf, 826.4 KB)