Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Sozialzentrum Süd wird barrierefrei

Fahrstuhlumbau hilft Rollstuhlfahrern und Eltern mit Kinderwagen

16.02.2010

Das Sozialzentrum Süd wird jetzt barrierefrei. Mit einem barrierefreien Aufzug können dann auch RollstuhlfahrerInnen und Eltern mit größeren Kinderwagen alle Etagen des Sozialzentrums in der Grossen Sortillienstraße 2 -18 unbehindert erreichen. Die Bauphase startet am Mittwoch, dem 17. Februar 2010. Die Investitionen führen zunächst zu einigen Beeinträchtigungen im Dienstbetrieb des Zentrums. So muss der einzige Aufzug des 6-stöckigen Gebäudes vorübergehend außer Betrieb gesetzt werden. Natürlich gibt es eine bürgerfreundliche Zwischenlösung: Kunden des Sozialzentrums, die die Etage ihrer Sachbearbeitung ohne Aufzug nicht erreichen können, erhalten nach Vereinbarung einen Termin in dafür eingerichteten Ersatzräumen. Das Team des Sozialzentrums versucht die Bauphase so reibungslos wie möglich zu gestalten – und setzt auf das Verständnis der Kunden, falls durch die Bauarbeiten doch nicht alles so reibungslos verläuft, wie gewohnt und gewünscht.

Das Sozialzentrum ist montags bis donnerstags in der Zeit von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr zu erreichen. Im Erdgeschoss steht der Service des Hauses persönlich und über Telefon 361-79900 in diesen Zeiten für Auskünfte zur Verfügung.