Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Nagel: „Erfolgreichen Weg zielgerichtet fortsetzen“

10.02.2010

Konzept 2015 für Messe Bremen verabschiedet

Die Deputation für Wirtschaft und Häfen hat auf ihrer heutigen Sitzung (10.02.2010) dem Konzept der Messe Bremen für die nächsten fünf Jahre zugestimmt.
„Mit dem Konzept für die Jahre 2010 – 2015 wird die Basis für eine erfolgreiche Weiterentwicklung des Messestandortes Bremen gelegt. In den kommenden Jahren gilt es, die inzwischen erreichten Stärken weiter zu entwickeln und Schwächen auszumerzen“, so Wirtschaftssenator Ralf Nagel.


Das jetzige Messekonzept folgt dem vorangegangenen Messekonzept der Jahre 2003-2007. „Seitdem hat die Messe Bremen sich grundlegend neu positioniert, ein rasantes Wachstum erreicht und ein charakteristisches Veranstaltungsportfolio für den Standort entwickelt. Nahezu alle Ziele des Konzeptes 2003 – 2007 wurden übertroffen oder zu einem gegenüber der Planung früheren Zeitpunkt erreicht. Dies spricht für den Messestandort Bremen“, so Senator Nagel weiter.
Das Konzept der Messe Bremen entspricht der im „Strukturkonzept Land Bremen 2015“ vorgesehenen und auch im „Tourismuskonzept Land Bremen 2015“ angelegten Stärkung des Dienstleistungssektors durch den Ausbau des Messe-, Kongress- und Tagungswesens.


Vor diesem Hintergrund strebt die Messe Bremen als quantitative Zielsetzungen an, die Zahl der Veranstaltungen und der Besucher bis 2015 um mindestens 10 Prozent zu steigern. Qualitatives Ziel ist es, den Bekanntheitsgrad des Messe- und Kongressstandortes Bremen weiter zu steigern, die etablierten Veranstaltungen weiter voranzubringen und zielgerichtet durch weitere Messeaktivitäten zu ergänzen.
Bei der Planung neuer Eigenveranstaltung oder der Akquisition von Gastveranstaltungen soll darauf geachtet werden, wie die Entwicklung der wirtschaftsstrukturpolitischen Schwerpunktcluster im Land Bremen und der Metropolregion durch geeignete Veranstaltungen unterstützt und die Zusammenarbeit mit den wissenschaftlichen Einrichtungen ausgebaut werden kann.


„Die Messe Bremen hat in den letzten Jahren eine Erfolgsgeschichte geschrieben und den jungen Messe- und Kongressstandort Bremen mit attraktiven und kreativen Veranstaltungen belebt und so ihren festen Platz auf der Landkarte des deutschen Messemarktes gefunden. Das vorgelegte Konzept setzt den Rahmen dafür, den erfolgreichen Weg der vergangenen Jahre fortzusetzen und durch zielgerichtete neue Akzente eine weitere Attraktivitätssteigerung für Bremen zu erreichen“, so Wirtschaftsenator Ralf Nagel.