Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Bremer Amt für Straßen und Verkehr als familienfreundliche Institution ausgezeichnet

18.06.2009

Bundesfamilienministerin gratuliert in Berlin zur Zertifizierung

Auch in wirtschaftlichen Krisenzeiten setzen Bremer Arbeitgeber weiterhin auf eine familienbewusste Personalpolitik. In den zurückliegenden zwölf Monaten haben 322 Unternehmen, Institutionen und Hochschulen in Deutschland das „audit berufundfamilie“ der berufundfamilie gGmbH – eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung – genutzt, um betriebliche Ziele und Mitarbeiterinteressen in eine tragfähige Balance zu bringen. Gestern (Mi. 17.06.2009) erhielten sie hierfür in Berlin die Zertifikate zum Audit aus den Händen der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Ursula von der Leyen. Nach der senatorischen Dienststelle des Senators für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa wurde mit der Zertifikatsübergabe in Berlin an das Amt für Straßen und Verkehr eine weitere, dem Bauressort zugehörige Dienststelle, als familienfreundlicher Betrieb ausgezeichnet. Senator Dr. Loske begrüßte es ausdrücklich, dass ein weiteres Haus in seinem Ressort sich der Vereinbarkeit von Beruf und Familie verpflichtet und sich damit den Veränderungen und Herausforderungen in unserer Gesellschaft stellt.


Auch Amtsleiter Jürgen Mitz zeigte sich über die Anerkennung der Leistung zufrieden und stellte besonders den Nutzen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie für das Amt heraus. „Es lohnt sich, diese Definition mit Leben zu füllen und bedarfsgerecht weiter zu entwickeln, um die Lebenssituation unserer Beschäftigten und die Belange des Amtes noch besser zu verknüpfen.“

Insgesamt profitieren bundesweit zurzeit rund 1,2 Mio. Beschäftigte und 940.000 Studierende vom „audit berufundfamilie“ beziehungsweise vom „audit familiengerechte Hochschule“.

„Familienfreundlichkeit bleibt trotz der Krise ein wichtiges Thema für die Unternehmen. Nie zuvor waren es so viele Unternehmen und Institutionen, die wir mit einem Zertifikat auszeichnen konnten“, sagte Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen. „In der Krise sind kluge Mittelfriststrategien gefragt, die Arbeitgebern Luft verschaffen und zugleich gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen binden. Wenn die Konjunktur erstmal wieder anspringt, sind erfahrene und qualifizierte Beschäftigte Gold wert“, so Ursula von der Leyen weiter.