Sie sind hier:

Der Senator für Inneres

Bremer Baublöcke im Internet

26.05.2009

Das Statistische Landesamt teilt mit:

Baublöcke bestehen meist aus mehreren zusammenhängenden Grundstücken. Sie werden von allen Seiten von linienhaften Elementen, v.a. Straßen oder Wegen, aber auch Eisenbahnlinien oder Wasserläufen, eindeutig begrenzt, von diesen aber nicht durchschnitten. Nach dem Einzelgrundstück bilden sie damit die kleinste räumliche Planungseinheit für das Stadtgebiet.

Das Stadtgebiet von Bremen setzt sich aus über 4 000 Baublöcken zusammen, die sehr heterogene Strukturen aufweisen: so gibt es unbebaute und bebaute Baublöcke, letztere können unbewohnt oder mit mehr als 1 000 Bewohner/-innen sehr dicht besiedelt sein. Selbst direkt benachbarte Baublöcke innerhalb eines Stadt- oder Ortsteils können sich hinsichtlich ihrer Bevölkerungs- und Sozialstruktur oder der Wohnverhältnisse erheblich voneinander unterscheiden, während andere ein recht homogenes Erscheinungsbild haben.




Diese kleinräumigen Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu erkennen und zu beobachten ist eine wesentliche Voraussetzung für gezieltes planerisches Handeln. Die Datenbestände der amtlichen Statistik leisten hierfür einen wichtigen Beitrag, denn gerade kleinräumige, quartiersbezogene Planungen und Projekte brauchen verlässliche Daten.

Daher erweitert das Statistische Landesamte Bremen mit den "Bremer Baublöcken" sein Online-Informationsangebot mit Daten und Fakten über die Stadt Bremen. Adressaten sind nicht nur planerisch tätige Behörden und Unternehmen, sondern alle, die sich für die Strukturen in ihrem Wohnumfeld interessieren.

In den "Bremer Baublöcken" werden für jeden Stadtteil statistische Kennzahlen zu den Themen "Bevölkerung und Altersstruktur", "Wohndauer", "Migrationshintergrund", "Privathaushalte", "Sozialleistungen" und "Wohngebäude und Wohnungen" aufbereitet. Jede Kennzahl wird anhand einer Karte, einer Tabelle und zwei Diagrammen dargestellt. Die Karte gibt einen Überblick über die Merkmalsausprägung in allen Baublöcken eines Stadtteils. Die Tabelle zeigt den genauen Wert der Kennzahl in den Baublöcken, ein Link zur Datentabelle ermöglicht den Abruf der Daten im Excelformat. Die beiden Diagramme zeigen die zeitliche Entwicklung der Kennzahl in den selektierten Baublöcken („Zeitreihe") bzw. die Reihenfolge der Baublöcke vom niedrigsten zum höchsten Wert („Ranking"). Eine Druckfunktion ermöglicht die Ausgabe der aktuellen Auswahl in Papierform.

Die Inhalte und Darstellung der "Bremer Baublöcke" orientieren sich am bereits bestehenden "Bremer Ortsteilatlas" des Statistischen Landesamtes. Beide Atlanten werden regelmäßig aktualisiert und nach Bedarf und Datenverfügbarkeit inhaltlich erweitert. Zu finden sind die "Bremer Baublöcke" im Internetangebot des Statistischen Landesamtes (www.statistik.bremen.de) in der Rubrik "Daten und Fakten", Unterpunkt "Bremen kleinräumig". Dort können auch noch weitere ortsteilbezogene Informationsangebote abgerufen werden. Technische Voraussetzung für die Nutzung des Ortsteilatlas ist ein Internet-Browser, der mit Adobe Flash Viewer oder Adobe SVG Reader kompatibel ist oder mit integriertem Support für SVG (Firefox ver. 2 oder Opera 9.1).



Weitere Informationen gibt Barbara Rösel, Telefon 0421/361-2642, zur Verfügung.