Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

„Horch, was kommt von draußen rein!“

23.04.2009

Bremer Aktionen zum „Tag gegen Lärm“ am 29. April 2009

Lärm ist überall: am Arbeitsplatz, in der Freizeit, auf der Straße und zu Hause. Auch Kinder und Jugendliche produzieren Lärm, der ihre Umwelt beeinträchtigt. Aber noch mehr werden sie selbst vom Lärm beeinträchtigt oder gar geschädigt.


Deshalb startet die Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales in diesem Jahr den „Tag gegen Lärm“ mit einer großen Plakat-Aktion über „Sound und Spaß ohne Hörschäden!“ Das Plakat ist mit viel Engagement von 14-jährigen Darstellern und Fotografen gestaltet worden.


Außerdem gibt es weitere informative und kreative Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Stadtgebiet, um das Thema „Lärm“ verstärkt in den Fokus zu rücken.


Die Aktionen werden unterstützt durch die Senatorin für Bildung und Wissenschaft.



Aktionen am Mittwoch, dem 29. April 2009:


  • Große Plakat - Aktion
    (u.a. für HNO-Praxen, Hörakustiker, Schulen, Jugendfreizeitheime)


    Das Plakat kann hier heruntergeladen werdenExternes Angebot

  • Aufführung eines Kindermusiktheaterstücks:
    “Ein Esel packt aus“ mit Ilka Siedenburg und ihrer Band


    Einstieg ist ein fiktives Interview mit dem Esel von den Bremer Stadtmusikanten. Dieses Stück verbindet inhaltlich wie musikalisch Neu und Alt: Märchen und Medien, Kinderlieder und Rock, Pop, Jazz und Chanson.


    29.04.2009, 10:00 Uhr
    im Theater am Leibnizplatz
    mit ca.200 Schulkindern der Integrierten Stadtteilschule am Leibnitzplatz und der Grundschule Pfälzer Weg
    www.ilkasiedenburg.deExternes Angebot




Stadtführung : "Ich kann's nicht mehr hören!"
Lauter Lärm, Sehnsucht Stille


Knisternde Geräusche, klingelndes Getöse oder krachendes Gepolter: vielfältig sind die Formen der Ruhestörungen, die unseren empfindlichen Mann im Ohr alltäglich aus dem Gleichgewicht bringen. Es wird zu alarmierenden Lärmquellen, aber auch zu überraschenden Orten der Stille inmitten der verkehrsbeschallten Stadt aufgebrochen. Mit spielerischen Hörtests, harten Fakten und einer Stimmgabel soll das Ohr auf allen Frequenzen überrascht werden!


Treffpunkt: Roland auf dem Bremer Marktplatz


Nach Absprache/ auch öffentlich am 29. 4. um 11.00 und um 15.00 Uhr (gegen Gebühr)
Dauer: ca. 2 Stunden
Nähere Informationen finden Sie auch unter:
www.stattreisen-bremen.deExternes Angebot



Tag gegen Lärm in der Berufsschule für Metalltechnik,
Reiher Straße 80, in Bremen.


Die Veranstaltung am 29.04.2009 von 8:30 bis 12:30 Uhr wird unter aktiver Beteiligung von Schülerinnen- und Schülern mit Fachlehrern der Berufsschule begleitet. Fachbehörden und Institutionen aus Bremen informieren mit Kurzvorträgen, Lärmmessungen, Informationsständen, etc. über den Lärm am Arbeitsplatz und über die Wirkung von Lärm durch Medien.
Angesprochen werden insbesondere Schülerinnen- und Schüler und das Lehrpersonal der Berufsschule.


Hinweise auf diese Aktionen in Bremen finden Sie auch u.a. auf folgenden Seiten im Internet:




Für weitere Auskünfte stehen Ruby Blume-Runge (Tel: 0421-361-16391), Reinhard Wegener-Kopp (Tel: 0421-361-4408) und Dr. Ludwig Müller (Tel: 0421-361-9329) gerne bereit.