Sie sind hier:
  • 11 Mio. für Bremer Kindergärten

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport

11 Mio. für Bremer Kindergärten

27.02.2009

Sozialdeputation beschließt Sanierungsmaßnahmen im Rahmen des Konjunkturprogramms

Neue Räume, größere Spielplätze, Lärmschutz, energetische Maßnahmen, leistungsfähigere Küchen – das alles kann mit den Mitteln aus dem Konjunkturprogramm für Bremer Kinder verwirklicht werden. Die Sozialdeputation hat gestern (26. Februar) in gemeinsamer Sitzung mit der Gesundheitsdeputation eine lange Liste von Investitionsmaßnahmen verabschiedet. Vier Millionen Euro stehen dabei für Kita Bremen zur Verfügung. Neben Investitionen bei den Gebäuden nimmt hier die Erweiterung der Küchen einen wichtigen Platz ein. Dies ist notwendig, weil durch das kostenlose Mittagessen jetzt deutlich mehr Kinder in der Kita eine Mahlzeit zu sich nehmen. Deutlich über eine Million Euro gehen an die freien Träger, über eine Million Euro bekommen außerdem die Kitas der ev. Kirchengemeinden sowie des Katholischen Gemeindeverbunds. 500.000 € stehen den Elternvereinen zur Verfügung. Die verbleibenden 4 Mio. € werden in der zweiten Jahreshälfte für den Ausbau von Einrichtungen für unter 3jährige Kinder vergeben.


„Mit diesem Paket investieren wir in die Zukunft Bremens. Eine solide bauliche Ausstattung bietet eine gute Grundlage für eine ausgezeichnete fachliche Arbeit in unseren Kitas“, so Sozialsenatorin Ingelore Rosenkötter.