Sie sind hier:
  • Wirtschaftswachstum im Jahre 2008

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Wirtschaftswachstum im Jahre 2008

06.02.2009

Das Statistische Landesamt informiert:

Nach Mitteilung des Statistischen Landesamtes Bremen als Mitglied des Arbeitskreises „Volkswirt-schaftliche Gesamtrechnungen der Länder“ (AK VGR d L) stieg das Bruttoinlandsprodukt im Land Bremen im Jahr 2008 nominal um 3,3 % gegenüber 2007 auf 27,7 Mrd. Euro. Preisbereinigt ent-spricht das einem Wirtschaftswachstum von 1,4 %. Das bundesdeutsche Wirtschaftswachstum flachte sich auf eine Steigerung von 2,7 % nominal und preisbereinigt auf 1,3 % in 2008 gegenüber dem Vorjahr ab. Die bremische Wirtschaft übertraf damit leicht die deutsche Zunahme.

Angesichts der gegenwärtigen Turbulenzen in der Wirtschaft weist das Statistische Landesamt Bre-men darauf hin, dass zum Zeitpunkt der ersten Schnellrechnung des Wirtschaftswachstums nach Bundesländern für das zurückliegende Jahr im Allgemeinen lediglich regionalstatistische Basisdaten für die Monate Januar bis Oktober vorliegen. Die Ergebnisse gelten deshalb als vorläufig. Die kon-junkturellen Unwägbarkeiten der hier noch unberücksichtigten letzten beiden Monate des Berichtsjahres dürften in Verbindung mit den möglichen negativen Auswirkungen der Finanzmarktkrise auf die regionalspezifische Wirtschaftsentwicklung 2008 ein noch deutlich höheres Gewicht bekommen.

Weitere Ergebnisse zur Wirtschaftsleistung in den Bundesländern sowie Erläuterungen zur Methode und Veröffentlichungstiefe bei der 1. Fortschreibung des Bruttoinlandsprodukts 2008 stehen im Internetangebot des Arbeitskreises "Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder" unter www.vgrdL.de zur Verfügung.

Für die übrigen Bundesländer ergeben sich nach vorläufigen Berechnungen der Arbeitskreises „Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder“, dem das Statistische Landesamt Bremen als Mitglied angehört, für 2008 die folgenden Veränderungsraten des realen Bruttoinlandsprodukts gegenüber dem Vorjahr (in %):


Veränderundsraten des realen Bruttoinlandsprodukts gegenüber dem Vorjahr (in %)


Für weitere Informationen steht Ihnen Dr. Andreas Cors zur Verfügung unter Tel. 361 – 2142




Veränderungsraten des realen Bruttoinlandsprodukts gegenüber dem Vorjahr (in %)