Sie sind hier:
  • Künftig nur noch ein Bremer Kfz-Zulassungsbezirk

Der Senator für Inneres

Künftig nur noch ein Bremer Kfz-Zulassungsbezirk

22.12.2008

Zusammenlegung von Bremen Stadt und Bremen-Nord bringt deutliche Vorteile

Ab dem 01. Januar 2009 wird es in Bremen nur noch einen Kfz-Zulassungsbezirk geben. Die Unterscheidung bei den Kraftfahrzeug-Kennzeichen zwischen „Stadt-Bremern“ und „Bremen-Nordern“ entfällt.


Die Zusammenlegung der Zulassungsbezirke bringt für die Bürgerinnen und Bürger deutliche Vorteile: Bei Umzügen von Bremen nach Bremen-Nord und umgekehrt können künftig die bisherigen Kennzeichen beibehalten werden. Es bedarf dann nur noch einer Anschriftenänderung in den Fahrzeugpapieren. Diese kann zusammen mit der Änderung des Personalausweises bei den BürgerServiceCentern Mitte und Stresemannstraße sowie den Bürgerämtern Blumenthal und Vegesack vorgenommen werden. Hierdurch sparen die Bürgerinnen und Bürger den zusätzlichen Gang zur Zulassungsstelle und die Kosten für neue Kennzeichenschilder (insgesamt ca. 40 Euro).


Fahrzeugzulassungen können künftig für das gesamte Stadtgebiet sowohl in den Zulassungsstellen in der Stresemannstraße als auch in der Johann-Lange-Straße in Bremen-Nord vorgenommen werden. Wer als „Bremen-Norder“ bei einem künftigen Fahrzeugwechsel wieder eine „traditionelle“ Bremen-Norder Kennzeichenkombination (ein Buchstabe, drei Zahlen oder zwei Buchstaben, zwei Zahlen) führen möchte, kann diese als Wunschkennzeichen erhalten.