Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Grippeimpfung: Vorrangig für Ältere, chronisch Kranke und medizinisches Personal empfohlen

06.10.2008

Menschen über 60 und chronisch Kranken wird die Grippeimpfung ausdrücklich empfohlen - insbesondere chronisch kranken Kindern. Hierzu gehören Herz- Kreislauferkrankungen, chronische Lungenerkrankungen wie Asthma und chronische Bronchitis, chronische Nierenleiden, Diabetes mellitus, andere Stoffwechselerkrankungen, Störungen der Blutbildung und des körpereigenen Abwehrsystems. Wegen des Kontakts mit kranken Menschen gilt die Impfempfehlung auch für medizinisches Personal. Wer sich gegen Grippe impfen lassen möchte, sollte dies noch im Oktober tun, bevor die Viren Deutschland erreichen.


Im Übrigen kann sich natürlich jeder gegen Grippe impfen lassen. Bei der Impfung wird keine Praxisgebühr erhoben. Die modernen Impfstoffe sind gut verträglich und arm an Nebenwirkungen. Da sich die Viren ständig verändern, muss der Impfstoff jedes Jahr an die neuen Viren angepasst und die Menschen erneut geimpft werden.