Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Sozialsenatorin Rosenkötter weiht neu aufgebaute Kita ein

25.09.2008

Die Kinder können wieder in der Kita Kornstraße spielen.
Heute (25.09.) hat Sozialsenatorin Ingelore Rosenkötter die neue aufgebaute Einrichtung eingeweiht. Das alte Gebäude war im Juni 2006 fast vollständig abgebrannt.
„Ich freue mich, dass ich den Kindern diese Kita heute wieder übergeben kann. Hier ist ein Zentrum entstanden, das sich nicht nur an die Kinder, sondern an die Familien insgesamt richtet“, betonte die Senatorin anlässlich der Einweihungsfeier. Ingelore Rosenkötter dankte außerdem noch einmal ganz herzlich allen Menschen, die nach dem Brand für die Kita Kornstraße Spielzeug und anderes gespendet hatten. „Die Kinder haben so auch die Übergangszeit hier gut verbringen können“, so Rosenkötter weiter.


Senatorin Rosenkötter mit einem Mädchen in der Kita Kornstraße

Senatorin Rosenkötter mit einem Mädchen in der Kita Kornstraße


Das Kinder- und Familienzentrum Kornstraße besteht aus drei Gebäuden und verfügt über 90 Plätze. Darunter sind auch zwei altersgemischte Gruppen mit Kindern unter drei Jahren.
Die Konzeption der Kita Kornstraße folgt der Philosophie, dass starke Familien die Grundvoraussetzung dafür, dass Kinder zufrieden, glücklich und erfolgreich ins Leben starten können. Eine Reihe von familienorientierten Angeboten sind daher in den Kita-Alltag integriert. Dazu zählen u.a. ein wöchentliches Elterncafe, ein regelmäßiger Spielkreis für Kinder und Eltern sowie ein „PISA-Spielkreis“, ein fünfstündiges Angebot mit Mittagessen und unter Beteiligung der Mütter. Zudem gibt es Einzelveranstaltungen mit Eltern zu Schwerpunktthemen, wie z.B. „Kinder und Fernsehen“ und für Kinder von 9 bis 14 Jahren Schularbeitenbetreuung sowie Sport- und Freizeitgestaltung.


Meter für Meter Zahnpflege in der neuen Bremer Kita Kornstraße

[Fotos: Peter Lohmann]