Sie sind hier:
  • Runder Tisch „Parkplätze am Uni-See“ findet gemeinsame Lösung

Der Senator für Inneres

Runder Tisch „Parkplätze am Uni-See“ findet gemeinsame Lösung

28.08.2008

Der vom Senator für Inneres und Sport, Ulrich Mäurer, initiierte Runde Tisch zur Klärung der Parkplatzsituation am Uni-See hat gestern (Mi. 27.08.2008) unter dem Vorsitz des Senators getagt. Neben Senator Mäurer haben an der Sitzung die Vertreter des Vereines Freunde der Uniwildnis, des Beirates Horn-Lehe, des Sportamtes und der DLRG teilgenommen.


Herr Alexander Jamnig (links) vom Verein Freunde der Uniwildnis hat Senator Ulrich Mäurer zum Dank für die erfolgreiche Beratung des Runden Tisches ein Eichenbäumchen überreicht.

Herr Alexander Jamnig (links) vom Verein Freunde der Uniwildnis hat Senator Ulrich Mäurer zum Dank für die erfolgreiche Beratung des Runden Tisches ein Eichenbäumchen überreicht.


Auf dieser Sitzung haben sich die Beteiligten auf folgende Vorgehensweise verständigt:

  • Der Verein „Freunde der Uniwildnis“ wird den großen Parkplatz am Wetterungsweg nach Ende der Badesaison am 8. November 2008 sanieren. Die fachkundige Aufsicht über die Ausführungen der Arbeiten wird durch Fachfirmen erfolgen. Diese stellen auch die Maschinen.
    Die „Menpower“ erfolgt durch Freiwillige des Vereines Freunde der Uniwildnis und andere Vereine und Initiativen, die sich am Uni-See tummeln.
    Für den Zeitraum dieser Sanierungsmaßnahmen werden die Parkplätze durch das Sportamt gesperrt werden.
  • Es wurde vereinbart, dass die Nachhaltigkeit dieser Maßnahme nach einem Jahr gemeinsam überprüft werden sollte.
  • Der Parkplatz an der Slipanlage am Hochschulring im westlichen Teil des Uni-Sees soll zu einem späteren Zeitpunkt von dem Verein saniert werden.
  • Für den dritten Parkplatz am Hochschulring im nordöstlichen Teil des Sees im Bereich des Campingplatzes konnte noch keine Lösung gefunden werden. Dieser Parkplatz wird - wie schon in den vergangenen Jahren - nach Ende der Badesaison gesperrt und zu Beginn der Badesaison 2009 wieder geöffnet werden. Bis dahin soll auch für diesen Parkplatz eine Lösung gefunden werden.


Ein weiterer Runder Tisch soll im Winter über die bis dahin ausgeführten Maßnahmen sowie über die weitere Zukunft der Umgebung des Uni-Sees beraten.


[Foto: Pressereferat, Der Senator für Inneres und Sport]