Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Gesundheitsbehörde informiert über das Auftreten von Masern in Bremerhaven

22.08.2008

Impfschutz überprüfen!

In Bremerhaven sind drei Fälle von Masern aufgetreten. Die Ansteckung einer Person ist wahrscheinlich in Thailand erfolgt, zwei weitere Kinder aus dem Umfeld sind nun erkrankt.

Die Gesundheitsbehörde nimmt dies zum Anlass, um mitzuteilen, dass in Bremerhaven 2007 ca. 98% aller Kinder einmalig und ca. 85% zweimalig geimpft wurden. In der 5. Klassenstufe bietet der Kinder- und Jugendgesundheitsdienst bzw. der Schulärztliche Dienst außerdem allen Kindern, die bis dahin nicht oder nur einmal gegen Masern, Mumps und Röteln geimpft wurden, die Kombinationsimpfung Mumps, Masern und Röteln während der Unterrichtszeit in den Schulen bzw. im Gesundheitsamt an.

Dennoch bittet die Gesundheitssenatorin alle Eltern in Bremen und Bremerhaven, den Impfschutz der Kinder zu überprüfen, auch wenn es keine unmittelbare Gefährdung gebe.