Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Rettung für den Elefanten - Sanierungsarbeiten am Antikolonialdenkmal sind abgeschlossen

Einladung zur Übergabe am morgigen Freitag, 3. Februar 2017, 14 Uhr

02.02.2017

Der Elefant steht wieder auf gesunden Beinen. Das Antikolonialdenkmal wurde in den vergangenen fünf Monaten aufwändig saniert und konnte vor dem weiteren Verfall gerettet werden. Der Elefant ist weitestgehend von Bauzäunen befreit und ist bauchtechnisch wie denkmalpflegerisch gesichert. Bausenator Joachim Lohse wird gemeinsam mit Landeskonservator Prof. Dr. Skalecki sowie Gudrun Eickelberg und Ralph Saxe vom Verein „DerElefant! e.V.“ sowie weiteren Akteuren das Denkmal der Öffentlichkeit wieder übergeben.

Am Freitag, dem 3. Februar 2017 findet um 14 Uhr im Nelson-Mandela-Park ein öffentlicher Termin statt.
Die Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu eingeladen.

Ein von der Stadt Bremen in Auftrag gegebenes Gutachten hatte einen erheblichen Schaden an der Bausubstanz des Denkmals festgestellt. Das Zusammenwirken von Vertreterinnen und Vertretern aus dem Bauressort, dem Landesamt für Denkmalpflege, dem Verein Der Elefant, Handwerkern, Architekten und Akteuren aus verschiedenen Unternehmen haben die Sanierung möglich gemacht. Mit 180.000 Euro konnten die veranschlagten Sanierungskosten eingehalten werden. Hierin enthalten sind Fördermittel aus dem Hause der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in Höhe von 60.000 Euro.