Sie sind hier:

Der Senator für Inneres

Uwe Köhn verlässt Standesamt Bremen-Mitte

29.05.2008

Langjähriger Fachmann des Standesamtswesens geht in den Ruhestand

Der dienstälteste aktive Standesbeamte Bremens, der Leiter des Standesamts Bremen-Mitte, Uwe Köhn, wird zum 30. Mai 2008 in den Ruhestand versetzt.


„Mit Uwe Köhn verlässt ein unbestrittener Experte des Personenstandsrechts und erfahrener Standesbeamter den Verwaltungsdienst“, kommentiert der Leiter des Stadtamtes und Dienstvorgesetzte, Hans-Jörg Wilkens, diesen bedeutsamen Einschnitt. Oberamtsrat Uwe Köhn wurde im Mai des Jahres 65 Jahre alt und scheidet deshalb zum Monatsende aus dem aktiven Dienst aus. Er hat nach Angaben von Wilkens in seiner Amtszeit mehr als 10.000 Ehen geschlossen.


Neben seiner hauptamtlichen Funktion als langjähriger Abschnitts- und Sachgebietsleiter im Standesamt an der Hollerallee nimmt der Beamte als Mitglied des Fachverbandes der Standesbeamten des Landes Bremen e.V. ehrenamtliche Fachaufgaben im Interesse der fachlichen Fortbildung und Förderung des Berufsstandes der Standesbeamten wahr. Dem Fachverband gehört er seit 1975 als Mitglied und von 1988 bis 2004 als Mitglied des Vorstandes an. In dieser Funktion ist er über Bremen weit hinaus anerkannt. Seit April 2004 leitet er nebenamtlich den Bremer Landesverband als gewählter Vorstandsvorsitzender. Er wird diese Aufgabe für weitere zwei Jahre ausüben.


„Uwe Köhn hat maßgeblich die Weiterentwicklung der Kundenorientierung des Standesamts Bremen-Mitte unterstützt und sein Fachwissen in die Gesetzesarbeit zur Fortentwicklung des Personenstandsrechts eingebracht“, würdigt der Stadtamtsleiter die Verdienste seines leitenden Standesbeamten.