Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Senator Lohse pflanzt ersten historischen Obstbaum der neuen Streuobstwiese in Alt-Arsten

14.11.2016

Wo Frösche quaken, Pferde wiehern und der Horneburger Pfannkuchenapfel (Apfel des Jahres 2016) geerntet werden kann – da ist die neue Kompensationsfläche „Zu den Holzackern“ in Alt-Arsten. Das Baugebiet Arsten Süd-West hat sich in den letzten 20 Jahren enorm entwickelt. Da die notwendigen Ausgleichsmaßnahmen nicht alle vor Ort realisiert werden konnten, wurde in Alt-Arsten, zwischen der Arster Landstraße und dem Arster Weserdeich, etwa 57.000 Quadratmeter Acker- und Grünlandfläche aufgekauft , um ein Kompensations-Pool zu bilden. Mit folgenden Zielen: erlebbare naturnahe Flächen, mit feuchten Eichen-Hainbuchenwald, Röhrichten, Feuchtbrachen und Kleingewässern unter anderem zur Sicherung und Entwicklung der Amphibienvorkommen durch Verbesserung des Ganzjahreslebensraums. Teil der Landschaftsplanung ist eine 7.500 Quadratmeter große Streuobstwiese mit alten Obstsorten. Umweltsenator Joachim Lohse pflanzt den ersten historischen Obstbaum für das Areal am Donnerstag, 17. November 2016 um 12.30 Uhr, Korbhauserweg in Arsten.