Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Neues Rekordergebnis bei „Mit dem Rad zur Arbeit“

15.10.2007

Senator Dr. Loske prämiert Basler Versicherungen

Für ihren täglichen Einsatz zugunsten der Umwelt zeichnete der Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa, Dr. Reinhard Loske, heute (Montag, 15.10.2007) die Basler Versicherungen als „Fahrradaktiven Betrieb“ aus. 39 Beschäftigte haben im Rahmen der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ an mindestens 20 Tagen ihren Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad zurückgelegt. Die meisten sind öfter gefahren oder legen ihren Arbeitsweg regelmäßig mit dem Fahrrad zurück.

Die Firma Basler Versicherungen unterstützt ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, indem sie zwei abgeschlossene, beheizte, videoüberwachte Fahrradkellerräume mit 73 Stellplätzen zur Verfügung stellt und seit neuestem sogar eine Duschmöglichkeit. Auch eine Servicestation mit Luftpumpe, Reparaturwerkzeug und Kleinteilen, sowie Kleiderschränke mit der Möglichkeit zur Aufbewahrung von Ersatzkleidung sind vorhanden.

Finanzvorstand Hubertus Ohrdorf erklärte das Engagement der Versicherung so: „Sowohl das Thema „Umweltschutz“ als auch das Thema „Gesundheit unserer Mitarbeiter“ liegt uns sehr am Herzen. Insofern lag es nahe, dass wir uns an der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ beteiligt haben – denn hiermit reduzieren wir einerseits den Anteil von Schadstoffemissionen durch Autoverkehr und leisten andererseits einen wichtigen Beitrag zur Fitness und zum Wohlergehen unserer Beschäftigten.“ Senator Dr. Loske: „Die Förderung des Radverkehrs und das Angebot des vergünstigten Jobtickets zeigen, dass die Basler Versicherungen sich bewusst sind, welche wichtige Rolle Unternehmen beim umweltfreundlichen Mobilitätsmanagement spielen.“

Deshalb verlieh Senator Dr. Loske den Basler Versicherungen heute den Sonderpreis des Umweltsenators, einen repräsentativen Fahrradständer. Die fahrradaktiven Beschäftigten, vertreten durch den betrieblichen Koordinator der Aktion, Betriebsrat Alfons Kröner, erhalten einen Fahrradausflug, organisiert vom ADFC.

Jörg Twiefel vom Vorstand der AOK Bremen/Bremerhaven und ADFC-Vorsitzender Ludger Koopmann verweisen hochzufrieden auf das Gesamtergebnis der gemeinsamen Aktion: „Mit 4.027 Aktiven hat das Land Bremen erneut die bundesweit beste Teilnehmerquote bei der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ von AOK und ADFC erreicht und außerdem den eigenen Rekord von 2006 (3.544 Teilnehmerinnen und Teilnehmer) deutlich übertroffen.“