Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Kunterbunt am Buntentor: Der große Familientag des Bremer Martinshofes

10.09.2007

Am Sonntag, den 16. September 2007, öffnet der Bremer Martinshof von 12.00 bis 18.00 Uhr seine Betriebsstätte Buntentor in der Neustadt (Buntentorsteinweg 94) für alle Interessierten.


Im Bremer Martinshof leisten mehr als 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an 35 Standorten in und um Bremen kompetente Arbeit in der Lohnfertigung, Eigenfertigung und im Bereich Dienstleistung. Die Werkstatt für behinderte Menschen ist eine der größten in der Bundesrepublik und bei Auftraggebern wegen ihrer Qualität und Zuverlässigkeit besonders anerkannt.


Am großen Tag der offenen Tür bietet die kommunale Werkstatt Martinshof ihren „Aktionären“, den Bürgerinnen und Bürgern Bremens, ein besonders attraktives Programm.


Neben dem Familienprogramm mit vielen Attraktionen für Kinder gibt es einen Zirkus im blau-weißen Zelt. Der seit 15 Jahren in Bremen bekannte Aktionskünstler Penny Penski packt spannende Dinge aus seinem Koffer aus. Bremens große Sambagruppe „Confusão“ tritt mit einem Feuerwerk an Trommeln und Temperament auf und der beliebte Neustädter Shanty-Chor mit mehrstimmigen Shanties und Volksliedern. Das Spielmobil und die Rolli-Parcours sind ebenso wieder dabei wie „Human Soccer“, das lebensgroße Tischfußballspiel. Selbstverständlich gibt es auch kulinarische Leckerbissen.


Wer möchte kann Produkte des Martinshofes kaufen, denn das Zentrallager soll für die Warenanlieferungen zur Weihnachtszeit rechtzeitig geräumt werden.


Eine Bilderausstellung über die Sichtweisen der Beschäftigten zum Thema „Wege zum Paradies“ ergänzt den Familientag. Vorgesehen sind auch Besichtigungen der Werkstätten und Gespräche über Aufgaben und Zukunft des Martinshofes.