Sie sind hier:

Die Senatorin für Finanzen

Pressemitteilung mit Foto Qualifizierter Nachwuchs für den öffentlichen Dienst

31.08.2007

Finanzsenatorin Linnert überreicht Auszubildenden die Zeugnisse

Heute (Fr. 31.08.2007)haben 32 Auszubildende im öffentlichen Dienst ihre Zeugnisse im „Haus des Reichs“ von Finanzsenatorin Karoline Linnert überreicht bekommen. Die Senatorin gratulierte den Absolventinnen und Absolventen zur bestandenen Prüfung: „Sie haben wichtige Kompetenzen für die bremische Verwaltung erworben. Ich freue mich, dass die meisten von Ihnen in den öffentlichen Dienst übernommen werden. Wir brauchen gut ausgebildeten Nachwuchs.“


Diesen Auszubildenden wurde heute die Abschlusszeugnisse von Bürgermeisterin Linnert überreicht.


Im Rahmen der Feierstunde erhielten 24 Fachangestellte für Bürokommunikation, sechs Justizfachangestellte und zwei Vermessungstechniker ihre Zeugnisse. Zwei erreichten die Bestnote „sehr gut“: Brit Meye als Fachangestellte für Bürokommunikation und Kay Hüner als Justizfachangestellter. Die Senatorin appellierte an die jungen Frauen und Männer, sich für die Gesellschaft zu engagieren: „Engagieren Sie sich, treten Sie ein für Demokratie, Menschlichkeit und soziale Gerechtigkeit.“

Karoline Linnert verwies auf Bremens beachtliche Ausbildungsaktivitäten: „Beim Land und der Stadtgemeinde Bremen beginnen jährlich rund 500 junge Menschen eine Ausbildung im öffentlichen Dienst.“ Das entspricht einer Ausbildungsquote von 8,3 Prozent. Der öffentliche Dienst übernimmt damit eine Vorbildfunktion. „Wenn die Wirtschaft ähnlich ambitioniert ausbilden würde, wäre der viel beklagte Fachkräftemangel wesentlich geringer.“

[Foto: Pressereferat der Finanzsenatorin]