Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • Bremer Integrationswoche mit mehr als 230 Veranstaltungen bei mehr als 100 Veranstaltern – Initiativen, Vereinen und Einrichtungen

Die Senatorin für Kinder und Bildung | Senatskanzlei

Bremer Integrationswoche mit mehr als 230 Veranstaltungen bei mehr als 100 Veranstaltern – Initiativen, Vereinen und Einrichtungen

Bürgermeister Sieling und Senatorin Stahmann werben für Teilnahme

31.08.2016
Plakat der Integrationswoche, gif, 16.0 KB

Zur Teilnahme an den Veranstaltungen der 5. Bremer Integrationswoche vom 5. bis 10. September 2016 laden Bürgermeister Dr. Carsten Sieling und Sozialsenatorin Anja Stahmann ein. "Mit mehr als 230 Veranstaltungen bei über 100 Trägern ist die Integrationswoche die zentrale Bühne für die Präsentation der vielen Angebote zur Integration in Bremen", sagte der Bürgermeister. Eine Woche lang stellen Vereine, Verbände, Träger und Institutionen ihre Arbeit vor, laden ein zum Kennenlernen und machen auf diese Weise die strukturellen Grundlagen gelingender Integration sichtbar. "Die Integrationswoche ist nicht Kernzeit der Integration in Bremen, sondern macht die gesellschaftliche Strukturen sichtbar, die Integration fördern", sagte Senatorin Stahmann. Die Woche sei "eine großartige Chance, die Aktiven und ihre Angebote kennenzulernen und sich zu vernetzen". Bremerinnen und Bremer könnten sich ein Bild von der vielfältigen Arbeit machen, "und vielleicht bekommt der eine oder die andere den entscheidenden Impuls, um sich selbst ehrenamtlich zu engagieren."

Die Veranstaltungen sind thematisch breit gefächert und reichen von grundsätzlichen bis zu ganz praktischen Fragen des Lebens, von kulturellen Veranstaltungen bis zum gemeinsamen Kochen – mit Deutsch-Sprechen als "Zutat". Themen sind unter anderem: Wie gelingt ein friedliches, respektvolles Miteinander der unterschiedlichen Kulturen und Lebenserfahrungen? Wie kann der Start in ein neues Leben erleichtert werden? Wie kann ich meinen Berufsabschluss anerkennen lassen? Wie gehen wir mit Ängsten und Sorgen in Teilen der Gesellschaft um? Wie treten wir wirkungsvoll Rassismus und Menschenfeindlichkeit entgegen?

Bürgermeister Carsten Sieling und Sozialsenatorin Anja Stahmann stellten das Programm der Integrationswoche vor (von li.), jpeg, 45.9 KB
Bürgermeister Carsten Sieling und Sozialsenatorin Anja Stahmann stellten das Programm der Integrationswoche vor (von li.); im Hintergrund Libuse Cerna vom Bremer Rat für Integration

Bürgermeister Sieling: "In Bremen begegnen sich von jeher Menschen verschiedenster Kulturen und Religionen mit ganz unterschiedlichen Lebensformen, Sprachen und Gebräuchen. Das bereichert das Zusammenleben, erweitert Horizonte und macht Bremen zu einem bunten, freundlichen und weltoffenen Land." Gerade vor dem Hintergrund der aktuell hohen Zahl an Flüchtlingen werde das Thema Integration "wichtiger denn je". Das große Engagement vieler Bremerinnen und Bremer und Bremerhavenerinnen und Bremerhavener trage entscheidend dazu bei, diese große Herausforderung zu bewältigen, betonte Senatorin Stahmann und ergänzte: "Ich bin den vielen Ehrenamtliche dankbar für ihren Einsatz. Und ich hoffe, dass dieses Engagement auch über die kommenden Zeit erhalten bleibt." Die Ehrenamtlichen seien Fürsprechende der Flüchtlinge, "sie sind die Menschen, über die sich Vorurteile am besten abbauen." Das sei eine wichtige Grundlage für ein gutes Zusammenleben.

Mehr unter www.bremer-integrationswoche.de
Das Vollständige Programm der Integrationswoche finden Sie hier (pdf, 1.8 MB).

Foto: Senatspressestelle