Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Duftbeet und Steinlabyrinth - Staatsrat Meyer besucht Umweltbildungseinrichtung in Huchting

28.07.2016

Umweltstaatsrat Ronny Meyer hat jetzt auf Einladung des Fördervereins Umwelt Bildung Bremen das große Lehr- und Erfahrungsgelände des Vereins Arbeit & Ökologie in Huchting besucht. Dieser Verein ist eine der acht Basiseinrichtungen, deren Umweltbildungsarbeit für Kinder und Jugendliche durch den Senator für Umwelt, Bau und Verkehr gefördert werden. Mit einem vielfältigen Außenbereich mit Obstgarten, Naturteich oder auch Spielbereichen mit z. B. Labyrinth oder Kletterelementen und Räumlichkeiten für Gruppenarbeit bietet das Gelände von Arbeit & Ökologie einen abwechslungsreichen Rahmen für die umweltpädagogische Arbeit im Stadtteil. Besonders begeistert zeigte sich Staatsrat Meyer von den unzähligen Spiel- und Erlebnismöglichkeiten für Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen. "Mit hohem persönlichem Einsatz wurde hier ein beeindruckendes Garten- und Spielparadies geschaffen. Die Naturerfahrungen hier machen neugierig auf mehr und fördern den wertschätzenden Umgang mit Natur und Umwelt."

Foto von links: Karin Mauelshagen (Vorstand Förderverein Umwelt Bildung Bremen), Umwelt-Staatsrat Ronny Meyer,  Sabine Schweitzer (Koordinierungsstelle Umwelt Bildung Bremen),  Gertrud Schumpp (Vorstand Förderverein Umwelt Bildung Bremen), Enno Nottelmann (Vorstand Förderverein Umwelt Bildung Bremen),  Birgit Wendelken (A&Ö), Susanne Nobel (A&Ö)., jpg, 209.5 KB
Foto von links: Karin Mauelshagen (Vorstand Förderverein Umwelt Bildung Bremen), Umwelt-Staatsrat Ronny Meyer, Sabine Schweitzer (Koordinierungsstelle Umwelt Bildung Bremen), Gertrud Schumpp (Vorstand Förderverein Umwelt Bildung Bremen), Enno Nottelmann (Vorstand Förderverein Umwelt Bildung Bremen), Birgit Wendelken (A&Ö), Susanne Nobel (A&Ö).

Wer das sehenswerte Gartengelände des Vereins kennenlernen möchte, hat dazu Gelegenheit, da es öffentlich zugänglich ist. Adresse: Arbeit & Ökologie, Betrieb der ÖkoNet gGmbH, Amersfoorter Straße 8, 28259 Bremen.

Veranstaltungsangebote für Menschen jeden Alters, beispielsweise zum richtigen Obstbaumschnitt oder zum Kennenlernen des Blumengartens, sind im Internet zu finden unter www.arbeit-oekologie.de/

Hintergrund
Förderung von Umweltbildungsarbeit für Kinder und Jugendliche in Basiseinrichtungen (Basisförderung) in der Stadt Bremen

Um eine Grundversorgung mit qualitativ hochwertigen Angeboten der außerschulischen Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung für Kinder und Jugendliche in der Stadt Bremen zu gewährleisten, werden seit 2007 aus den zur Verfügung stehenden öffentlichen Mitteln Umweltbildungseinrichtungen mit geeignetem Außengelände in verschiedenen Stadtteilen mit einer finanziellen Grundförderung für jeweils zwei Jahre unterstützt. Diese Basisförderung umfasst maximal eine halbe Personalstelle je Einrichtung und wird durch einen kleinen Betriebskostenzuschuss ergänzt. Damit soll für diese Einrichtungen ein regelmäßiges umweltpädagogisches Basisangebot und eine personelle Kontinuität sichergestellt werden.

In der Förderperiode 2016/2017 werden acht dieser sogenannten Basiseinrichtungen unterstützt: ULE Umwelt-Lernwerkstatt (Tenever), Arbeit & Ökologie (Huchting), BUND Bremen (Bremen-Mitte und Bremen-Nord), FlorAtrium (Horn-Lehe), WUPP Waller Umweltpädagogik Projekt (Walle), NABU (Hemelingen), Ökologiestation (Nord).

Nähere Informationen unter: www.umweltbildung-bremen.de/foerderung-basisfoerderung.html

Foto: Pressereferat, Senator für Umwelt, Bau und Verkehr