Sie sind hier:
  • Neuer Besucher-Rekord beim 10. ›Sommer in Lesmona‹ in Knoops Park


Sonstige

Neuer Besucher-Rekord beim 10. ›Sommer in Lesmona‹ in Knoops Park


05.07.2004

Bei der 10. Ausgabe des Klassik-Open-Air-Festivals der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen ›Sommer in Lesmona‹ ist ein neuer Besucher-Rekord zu verbuchen. 10.500 Gäste besuchten die Jubiläumskonzerte in Knoops Park am Festivalwochenende, die in diesem Jahr unter dem Motto ›Tango‹ standen. Weit im Voraus waren die Abendveranstaltungen ausverkauft.


Schon lange vor Beginn der Konzerte strömten die gegen Wind und Wetter gewappneten Musikliebhaber in den Knoops Park. Auf Wägelchen geladene Tische, Stühle und Picknik-Körbe, gefüllt mit hausgemachten Leckereien, wandelten die Wiese in ein 5-Sterne-Open-Air-Restaurant mit musikalischen Spitzengenüssen.


In der Eröffnungs-Operngala der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen brillierte Sopranistin Juanita Lascarro mit Werken von Bizet, De Falla und Villa-Lobos. Das schwankende Wetter verwandelte die Wiese vor der Bühne zwar vorübergehend in ein Meer von bunten Regenschirmen, doch das Publikum verfolgte weiterhin gespannt die musikalischen Ereignisse. Das anschließende große Jubiläumsfeuerwerk vertrieb die letzten Wolken und vor Mitternacht eröffneten das Trio ›Tango for 3‹ und der Bandoneon-Virtuose Per Arne Glorvigen im Schein der Kerzen das Tango-Parkett unter den Sternen.


Beim traditionellen ›Tee in Lesmona‹ am Samstag Nachmittag begeisterte Manfred Krug mit Charme, Witz und pointierter Rezitation sein großes Publikum. Mit Texten u.a. von Tucholsky, Stadler und Moncure March zauberte er den erotischen Flair der ›Roaring Twenties‹ in den Knoops Park. Begleitet wurde er von dem ›Salon Orchester‹ der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, die stimmungsvoll leidenschaftliche europäische und argentinische Tangos spielten.


Das große Jubiläums-Orchesterkonzert der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen am Samstagabend mit dem Trio ›Tango for 3‹ und dem Bandoneon-Virtuosen Per Arne Glorvigen wurde ein weiteres musikalisches Highlight vor 3.500 Besuchern.


Trotz des zwischendurch fallenden Regens riss der Besucherstrom auch am Familientag nicht ab, den Konstantin Wecker mit seinem wunderschönen, poetischen Werk › Es lebte ein Kind auf den Bäumen‹ und einigen Zugaben am Klavier vor begeisterten großen und kleinen Zuhörern beendete.


Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen möchte sich auch im Jubiläumsjahr bei ihrem treuen, wetterfesten und großartigen Publikum für den zahlreichen Besuch des 10. ›Sommer in Lesmona‹ bedanken.