Sie sind hier:
  • Konzert "Vielfalt rockt" auf dem Domshof

Sonstige

Konzert "Vielfalt rockt" auf dem Domshof

Fünf Bremer Bands spielen kostenlos für eine demokratische und weltoffene Stadt

27.04.2016
, jpg, 26.0 KB

Das Open-Air-Konzert mit dem Motto "Vielfalt rockt" setzt am Samstag, 30. April, ab 20 Uhr auf dem Domshof zum zweiten Mal in Folge ein Zeichen gegen antisemitische, islam- oder fremdenfeindliche Tendenzen in unserer Gesellschaft. Bürgermeister Carsten Sieling, Schirmherr der Veranstaltung, wird den Abend eröffnen.

Julia Bamberg von Radio "Bremen Vier" moderiert den Abend mit fünf etablierten Bands aus den Bereichen "Rock" und "Pop". Mit dabei sind die "Mad Monks", "We are Riot", "Alltag", "G-Warriors" und "Ophéleia". Auch die wortgewandten Poetry-Slammerinnen Janina Mau und Eva Matz werden auf der Bühne stehen.

Die Benefiz-Veranstaltung wurde im vergangenen Jahr von den Organisatorinnen und Organisatoren des Bündnisses "Bremen ist bunt! Wir leben Vielfalt" ins Leben gerufen. Anlass war der Anschlag auf das französische Satiremagazin "Charlie Hebdo". Unterstützt wird die Veranstaltung von der Arbeiterwohlfahrt, der Bremischen Evangelischen Kirche, der Handwerkskammer, der IG Metall und vielen weiteren Organisationen.

Alle Bremerinnen und Bremer sind eingeladen, sich an diesem Abend für ein buntes und tolerantes Bremen stark zu machen.
Der Eintritt ist frei.

Infos zum Bündnis "Bremen ist bunt! Wir leben Vielfalt" gibt es auf www.bremen.de/bremen-tut-was.