Sie sind hier:
  • Von heißem Tee bis High Tec


Sonstige

Von heißem Tee bis High Tec


29.01.2003

Technical Visits der BTZ geben Einblick in Bremer Firmen und Einrichtungen

Für Gruppen, die Bremen nicht nur aus rein touristischer Sicht kennenlernen möchten, bietet die Bremer Touristik-Zentrale (BTZ) neben ihren Stadt- und Themenführungen auch Einblicke in die Arbeitswelt und Sozialeinrichtungen der Hansestadt. Diese sogenannten „Technical Visits“ reichen von der Betriebsbesichtigung in einer Brauerei, Auto- oder Raumstationproduktion, Kaffeerösterei oder Silbermanufaktur bis hin zu fachspezifischen Programmen wie Besuchen in Kindergärten oder Krankenhäusern, mit anschließender Möglichkeit zur Diskussion mit Fachreferenten. „Es gibt viele wirtschaftliche Felder, in denen Bremen bundesweit Vorreiter war, wie zum Beispiel beim Car-Sharing oder Müll-Recycling“, erläutert BTZ-Geschäftsführer Peter Siemering. „Viele Vertreter von Verbänden, Institutionen oder Stadtgemeinden möchten sich diese Entwicklungen vor Ort ansehen, um sie bei sich gegebenenfalls umsetzen zu können. Das Bremer Car-Sharing-Modell zum Beispiel geht jetzt nach Brüssel.“

Die Themen der Technical Visits sind vielseitig. So erfahren beispielsweise die Teilnehmer des Besuchsprogramms „Teeprodukte aus Bremen“ alles rund um die heiße Köstlichkeit, inklusive Diavortrag und Verkostung. Einblicke in die „High Tec“-Welt an den Einrichtungen der Bremer Universität geben die von der BTZ organisierten Besichtigungen und Diskussionsrunden zum Beispiel im Bereich der marinen Umweltwissenschaften, der Geowissenschaften oder der Werkstofftechnik.

Eine komplette Liste der Besuchsprogramme gibt es bei der BTZ-Hotline unter 01805 / 101030 (0,12 Euro pro Minute).

Hinweis für Redaktionen:

BTZ BREMER TOURISTIK-ZENTRALE

Maike Lucas, Findorffstraße 105, 28215 Bremen,

Telefon: 04 21 / 30 800 – 86, Fax : 04 21 / 30 800 – 36, E-Mail: lucas@bremen-tourism.de