Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • "Das neue Zuwanderungsgesetz: Diskussionsveranstaltung mit Ex-Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth am 28. Oktober im Bremer Rathaus

Sonstige

"Das neue Zuwanderungsgesetz: Diskussionsveranstaltung mit Ex-Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth am 28. Oktober im Bremer Rathaus

11.10.2002

Zwischen ökonomischer Notwendigkeit und humanitärer Verpflichtung"

Am Montag, dem 28. Oktober, beginnt in der Oberen Rathaushalle um 19.00 Uhr eine Diskussionsveranstaltung zum Thema: "Das neue Zuwanderungsgesetz: Zwischen ökonomischer Notwendigkeit und humanitärer Verpflichtung". Ihre Teilnehme fest zugesagt haben die ehemalige Präsidentin des Deutschen Bundestags und Vorsitzende der Zuwanderungskommission Prof. Dr. Rita Süssmuth, der Vorsitzende des Rats für Migration Prof. Dr. Dieter Oberndörfer und der Präsident des Senats, Bürgermeister Dr. Henning Scherf. Die Veranstaltung ist öffentlich; der Eintritt ist frei. Organisatoren sind die Hochschule Bremen und die Bremer Senatskanzlei in Zusammenarbeit mit der Ausländerbeauftragten des Landes Bremen und dem Dachverband der Ausländer-Kulturvereine in Bremen (DAB).


Um in den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern eintreten zu können, soll nach der Begrüßung - unter anderem durch Hochschul-Rektor Dr. Elmar Schreiber - und den Statements von Frau Süssmuth, Herrn Oberndörfer und Bürgermeister Scherf dem Publikum Gelegenheit zu Fragen und Kommentaren zum neuen Zuwanderungsgesetz gegeben werden.


Die Organisatoren hoffen, einen Beitrag zur Versachlichung der Immigrationsdebatte zu leisten. Folgenden Fragen soll dabei nachgegangen werden: - Welche Konzeption von Zuwanderung und Integration beinhaltet das Gesetz und welche Regelungen sind umstritten? - Wo liegen die hauptsächlichen Probleme in der Umsetzung des Gesetzes auf regionaler und kommunaler Ebene? - Welchen Stellenwert nimmt das Gesetz im Vergleich zur Regelung von Zuwanderung und Integration in anderen europäischen Ländern ein? - Wo gibt es Bedarf für verbesserte Regelungen in der Zukunft?


Diese Veranstaltung zum Zuwanderungsgesetz ist als Auftakt der Reihe "Bremer Politikgespräche" des Internationalen Studiengangs Politikmanagement an der Hochschule Bremen vorgesehen. Zwei Mal jährlich sollen prominente Vertreter aus Politik und Wissenschaft zusammengebracht werden, um im Rahmen einer größeren Öffentlichkeit systematisch und tiefgehend über aktuelle politische Probleme zu diskutieren.