Sie sind hier:

Sonstige

Wechseljahre der Frau - (K)ein Problem? Vortragsveranstaltung in der Stadtbibliothek Neustadt

22.10.2001

Über die Wechseljahre der Frau und deren Behandlung aus naturheilkundlicher Sicht spricht die Bremer Heilpraktikerin Angelika Menken am Donnerstag, 25. Oktober, 20 Uhr, in der Stadtbibliothek Neustadt (Friedrich-Ebert-Straße 101/105).

Der Beginn der Wechseljahre liegt bei den meisten Frauen zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr, manchmal jedoch schon deutlich früher. Beträchtliche Schwankungen der Hormonspiegel können mit erheblichen Störungen des Wohlbefindens und starken Beeinträchtigungen der Lebensqualität verbunden sein, die sich z.T. über viele Jahre erstrecken können. Die Naturheilkunde hat das Ziel, diesen physischen und psychischen Umstellungsprozess zu unterstützen, Hilfen zu geben, um ihn zu erleichtern, Körper und Seele optimal zu versorgen, um auch diese Lebensphase positiv zu erleben. Alternativen zu den Produkten der Pharmahersteller sind vorhanden: Pflanzenheilkunde, Homöopathie, Akupunktur und orthomolekulare Behandlung bieten reichhaltige, wirksame Möglichkeiten, auf die Angelika Menken in ihrem Vortrag eingeht. Nicht zuletzt sind auch bewusste Ernährung und Bewegung als wesentliche Möglichkeiten zu nennen, selbst gut für sich zu sorgen. "Es gibt weder einen Grund die Wechseljahre als Krankheitsphase noch als unvermeidliche Leidensphase zu erleben. Vitalität und Lebenskraft sind für alle Lebensphasen ein erreichbares Ziel“, so die Heilpraktikerin.