Sie sind hier:

Sonstige

Noch nie so viele Übernachtungen im ersten Quartal im bremischen Beherbergungsgewerbe



10.06.1999

In den Beherbergungsbetrieben des Landes Bremen wurden im 1. Quartal 1999 insgesamt 136 693 Gäste mit 262 764 Übernachtungen vom Statistischen Landesamt registriert. Das sind fast 9000 ankommende Gäste und über 16 500 Übernachtungen mehr als im entsprechenden Quartal 1998. Noch nie zuvor sind in den ersten drei Monaten so viel übernachtende Bremenbesucher gezählt worden; auch die Zahl der Übernachtungen bricht alle Rekorde. So ergaben sich gegenüber dem Vojahresquartal bei den Ankünften (+ 6,9 %) genauso deutliche Zuwachsrate wie bei den Übernachtungen (+ 6,8 %). Jedoch lag Bremen damit noch unter dem Durchschnitt aller Bundesländer: hier wurden 7,7 % mehr Gästeübernachtungen registriert. Die Spannweite reicht von + 21,2 % in Mecklenburg-Vorpommern und + 13,8 % in Thüringen bis + 1,6 % im Saarland und + 1,9 % in Hamburg.


In der Stadt Bremen wurden 117 164 ankommende Gäste und 212 105 Übernachtungen gezählt. So konnten 6,9 % Gäste und 4,9 % mehr Übernachtungen gegenüber dem Vojahresquartal ermittelt werden.


Bremerhavens Beherbergungsbetriebe hatten 16 049 Ankünfte und damit 6,8 % mehr Gäste in ihren Häusern gemeldet, welche insgesamt 42 184 Nächte gebucht hatten. Das waren sogar 19,0 % mehr Übernachtungen als im entsprechenden Vojahreszeitraum.


Hinweis für Redaktionen:


Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte an: Wilfried Wagner, Telefon 361 2642.