Sie sind hier:
  • Das große Ziel: Den dritten Weltmeistertitel nach Bremen holen

Sonstige

Das große Ziel: Den dritten Weltmeistertitel nach Bremen holen

24.06.1999

Bremer Radkuriere bereiten sich auf Zürich vor - Fast 700 Teilnehmer gehen an den Start

Unsere Bremer Fahrradkuriere gehören zur Weltspitze. Das wollen sie auch jetzt wieder beweisen: Sie bereiten sich gegenwärtig intensiv vor auf die Weltmeisterschaft der Fahrradkuriere vom 23. bis 25. Juli in Zürich.

Nachdem Michael Brinkmann und Marcel Thielbar 1997 Vize-Europameister in Amsterdam, 1997 Weltmeister in Barcelona und 1998 Weltmeister in Washington wurden, haben sie Bürgermeister Dr. Henning Scherf nach der „Devise Dreimal“ ist Bremer Recht' versprochen, diesmal den dritten Weltmeistertitel in Folge zu holen. Der Präsident des Senats sagte ihnen für diesen Fall einen Empfang im Rathaus zu.


Der 33 Jahre alte Michael Brinkmann und der 27 Jahre alte Marcel Thielbar sind seit 1994 als Radkuriere tätig. Sie haben sich für Zürich ein starkes Team zusammengestellt. Dazu gehören auch Iris Brinkmann, Melanie Papen, Christian Heidkamp, Maiko Rahman, Henning- Frers und Yvonne Kraft.

Sie müssen sich nun in der Schweiz gegen fast 700 Radkuriere aus allen Teilen der Erde behaupten! Auf der abgesperrten Rennstrecke in der Züricher Innenstadt werden 15 Checkpoints eingerichtet. Ziel aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist es, fingierte Sendungen in der schnellsten Reihenfolge einzusammeln und auszuliefern. Bei dem vier Kilometer langen Rundkurs handelt es sich um ein Einbahnstraßensystem mit verschiedenen Abbiegemöglichkeiten. Neben den Hauptrennen gibt es noch weitere Disziplinen: 300 Meter Sprint, Lastenrennen (Transport von großen sperrigen Gegenständen), Bunny-Hop (FahrradHochsprung), Trials (Fahren über Paletten und Schrottautos) und Bergzeitfahren.


Hinweis für Redaktionen: Für weitere Auskünfte können Sie sich wenden an Michael

Brinkmann und Marcel Thielbar (Bremer Radkurier), Telefon (0421) 34 99 500.* * *