Sie sind hier:

Die Senatorin für Kinder und Bildung

Claudia Bogedan: "Vorlesen lohnt sich"

Senatorin freut sich für Bremen über den Titel "öffentlichkeitswirksamste Vorlesehauptstadt 2015"

15.12.2015
, jpg, 39.3 KB

Über 110.000 Vorleser haben in ganz Deutschland am 20. November 2015 ihre Zuhörerinnen und Zuhörer in den Bann gezogen – so auch in Bremen. Neben der Vermittlung von Lesefreude und der Förderung von Lesekompetenz hat sich das Geschichten erzählen aber auch auf andere Weise gelohnt. Bremen ist neben Dresden und Selm Vorlesehauptstadt 2015.

Hintergrund: Zum 12. Bundesweiten Vorlesetag konnten sich Städte für drei Kategorien - die aktivste, die außergewöhnlichste und die öffentlichkeitswirksamste Vorlesehauptstadt 2015 – melden. Mit dem Motto "Bremen liest….Bremer Stadtmusikanten" verdienten sich die Bremer das Prädikat "besonders öffentlichkeitswirksam" zu sein.

Dr. Claudia Bogedan, Senatorin für Kinder und Bildung, hatte die Stadtmusikanten in der Grundschule am Halmerweg vorgelesen und die Kinder dort mit der Geschichte begeistert. "Ich freue mich riesig, dass Bremen Vorlesehauptstadt geworden ist. An unseren Schulen gibt es viele Bücherwürmer, die sich mit Begeisterung in ihre Lektüre vertiefen. Ich bin überzeugt, dass das Vorlesen Kindern bei ihrer Entwicklung enorm hilft. Das Erlebnis, den Gröpelinger Kindern die Stadtmusikanten vorgelesen, und damit einen kleinen Teil zur Vorlesehauptstadt beigetragen zu haben, ist einfach wunderbar. Vorlesen lohnt sich in jedem Fall. Für alle Kinder und für ganz Bremen."