Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • Die Bremer Touristik-Zentrale GmbH (BTZ) teilt mit:
    Tourismus legt in allen Bereichen zu / Attraktive Veranstaltungen

Sonstige

Die Bremer Touristik-Zentrale GmbH (BTZ) teilt mit:
Tourismus legt in allen Bereichen zu / Attraktive Veranstaltungen

17.08.2000

Bremen schlägt alle Rekorde

Hochkarätige Veranstaltungen, attraktive Messen, besucherstarke Ausstellungen, das Musical Jekyll & Hyde und die Bündelung von Kräften, die sich für die Vermarktung der Hansestadt Bremen einsetzen – all dies sind die Gründe für den boomenden Tourismus in Bremen. Peter Siemering, Geschäftsführer der Bremer Touristik Zentrale, ist stolz auf den Zuwachs von 15,0 Prozent der Übernachtung in Bremen in den ersten sechs Monaten dieses Jahres. „Von Januar bis Juni hatten wir bereits 550 000 Gäste in Bremen, und die veranstaltungsstarken Monate kommen ja erst noch“, freut sich Siemering angesichts der Zahlen, die das Statistische Landesamt Bremen gestern bekannt gab. Bereits das Jahr 1999 bescherte der Hansestadt Rekorde: Über eine Million Übernachtungen konnten gezählt werden.

„Wir haben in allen Bereichen noch zugelegt“, sagt Siemering. So stieg die durch-schnittliche Bettenauslastungsquote der Bremer Beherbergungsbetriebe laut den neuen Zahlen auf 42,8 Prozent (Vorjahr 38,3 Prozent). Ein weiterer Rekord: Die Zahl der Übernachtungen ausländischer Gäste stieg um 25,4 Prozent. „Das Auslandsmarketing der BTZ trägt Früchte“, sagt Siemering.

Zahlen, von denen ganz Bremen profitiert: Ein erstes Zwischenergebnis einer Gästebe-fragung ergab: durchschnittlich geben Bremens Tagesbesucher 86 Mark am Tag aus. Ein Übernachtungsgast lässt durchschnittlich gar 250 Mark in Bremen. Sechs Prozent der Befragten gaben an, ihr Aufenthalt stünde in direktem Zusammenhang mit einem Besuch bei der EXPO in Hannover. „Und diese Zahl“, so Siemering,“ bezieht sich nur auf den ersten Monat der EXPO, der von der Besucherzahlen her für die Weltausstel-lung katastrophal verlief. Nun läuft die EXPO besser – davon werden auch wir hier in Bremen profitieren“.

Im ersten Halbjahr zogen Veranstaltungen wie die Ausstellung „der Blaue Reiter“ in der Kunsthalle, die „Interschau“ und „Fish International“ in den Messehallen, die „Musik-schau der Nationen“ mit 33 000 Besuchern oder sportliche Highlights wie die Europameisterschaften im Kunstturnen und im Tischtennis in der Stadthalle Tausende in die Stadt. „Erfahrungsgemäß kommen in der zweiten Jahreshälfte noch mehr Besucher nach Bremen“, sagt Siemering. Veranstaltungen wie die „Sail“ in Bremerha-ven, Jessye Norman beim Musikfest Bremen oder Britney Spears sowie die Spanische Reitschule Wien in der Stadthalle geben einen bunten Strauß an Angeboten, die vielen Touristen einen Anlass geben werden, einen Trip in die Hansestadt zu unternehmen. Übrigens: Bei der sich jetzt abzeichnenden guten Auslastung im zweiten Halbjahr erwartet die BTZ 60 000 bis 80 000 Übernachtungen durch das Musical.

„Unsere Aufgabe ist es nicht nur, den Menschen diese Angebote näher zu bringen und Ihnen den Weg dorthin zu ebnen, sondern auch, die Angebote gemeinsam mit der Bremer Marketing Gesellschaft (BMG) so zu entzerren, dass sich die Leute zwischen verschiedenen attraktiven Angeboten nicht entscheiden müssen“, sagt Siemering. Dass die Zusammenarbeit der Gesellschaften nun Früchte trage, zeigen die Zahlen.