Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Uni-Bad öffnet nach der Sommerpause 2016

02.12.2015

Das Uni-Bad wird seinen Betrieb voraussichtlich im August 2016 wieder aufnehmen. Eine entsprechende Zeitplanung hat Sportsenatorin Anja Stahmann heute (2. Dezember 2015) der Sportdeputation vorgelegt. Grundlage sind die Planungen der Universität, die als Eigentümerin der Schwimmhalle die notwendige Ertüchtigung der Lüftungsanlage umsetzen wird. Danach ist mit einem Abschluss der Arbeiten kurz vor Beginn der Sommerferien im Juni 2016 zu rechnen.

Das Uni-Bad war zum Beginn der Hallenbad-Saison Anfang September dieses Jahres nicht wiedereröffnet worden, weil bei Instandhaltungsarbeiten Mineralfasern und Schimmelpilze in den Lüftungsanlagen gefunden wurden. Raumluftmessungen hatten zwar ergeben, dass die Luft im Bad noch nicht belastet war. Nach einschlägigen Hygiene-Verordnungen durfte das Bad aber ohne grundlegende Ertüchtigung nicht wieder in Betrieb gehen. Auf Wunsch der Sportsenatorin hat der Senat Anfang Oktober die Mittel für Instandhaltung und Ertüchtigung um 700.000 Euro aufgestockt, sodass für diesen Zweck jetzt bis zu 1,1 Millionen Euro zur Verfügung stehen.

Das hochgradig sanierungsbedürftige Uni-Bad verfügt als einzige Schwimmhalle in der Stadtgemeinde Bremen über 50-Meter-Bahnen für Schwimmwettkämpfe und den Leistungssport. Nach dem Bäderkonzept soll es zur Verfügung stehen, bis in Horn ein Wettkampfbad mit entsprechenden Bahnen gebaut ist.

Die konkrete Zeitplanung für die Ertüchtigung des Uni-Bades kann hier (pdf, 34.7 KB) heruntergeladen werden.