Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • Die Verbraucherzentrale des Landes Bremen e.V. teilt mit:
    Investmentsparen mit geringem Einsatz

Sonstige

Die Verbraucherzentrale des Landes Bremen e.V. teilt mit:
Investmentsparen mit geringem Einsatz

10.10.2000

Mit vermögenswirksamen Leistungen können Einsteiger ihre Eignung zur Geldanlage in Aktien testen / Liste der Verbraucher-Zentrale hilft bei Auswahl der angebotenen Fonds

Angesichts eindrucksvoller Wertsteigerungen interessieren sich immer mehr Bundesbürger für die Geldanlage in Aktien oder in Aktienfonds. Viele sind sich aber nach wie vor nicht sicher, ob diese Anlageform – mit ihren größeren Chancen, aber auch größeren Risiken – tatsächlich die richtige für sie ist. Eine interessante Möglichkeit zu testen, wie man Kursschwankungen verkraftet, bietet hier die Anlage vermögenswirksamer Leistungen in Aktienfonds.

Fast 90 Prozent aller Arbeitnehmer haben Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen von ihrem Arbeitgeber. Nahezu jeder zweite verzichtet jedoch auf diese Geldgeschenke. Darunter viele, die obendrein noch in den Genuss einer staatlichen Förderung kommen würden: Wer als Unverheirateter ein zu versteuerndes Jahreseinkommen bis 35.000 Mark bzw. als Verheirateter bis 70.000 erzielt, hat Anspruch auf eine Arbeitnehmersparzulage, wenn er eine förderungsfähige Anlage wählt. Beim Bausparen sind dies bis zu 94 Mark pro Jahr , beim Besparen eines Aktienfonds sogar 160 Mark – und zwar unabhängig davon, ob der Arbeitgeber einen Zuschuss leistet oder der Arbeitnehmer die Sparraten von seinem eigenem Lohn oder Gehalt bezahlt. Wer das Investment-Sparen wählt und förderungsfähig ist, dem winkt somit nicht nur ein Extrazuschlag zur Rendite. Mit der höheren Zulage wird ihm auch ein Teil des höheren Anlagerisikos abgenommen.

Arbeitnehmer, die ihre vermögenswirksamen Leistungen in einem Aktienfonds anlegen wollen, stehen allerdings schnell vor der Qual der Auswahl. Einerseits ist die Einrichtung eines VL-Sparplans bei einem Großteil der Aktienfonds nicht möglich. Andererseits besteht wenig Markttransparenz, um in dem immer noch recht umfangreichen Angebot den richtigen Fonds zu finden. Die Verbraucher-Zentrale des Landes Bremen hat deshalb eine Liste von Aktienfonds erstellt, die mit vermögenswirksamen Leistungen bespart werden können. Die Übersicht enthält derzeit insgesamt 55 Fonds, die schwerpunktmäßig in Deutschland, in Europa oder international anlegen. Berücksichtigt wurden nur Fonds, die in den jeweiligen Märkten breit gestreut investieren. Speziellere Fonds wie etwa Branchen- oder Themenfonds wurden wegen ihres höheren Risikos nicht aufgenommen.

Die Wertentwicklung der Fonds in der Vergangenheit gibt zwar keine Gewähr für die zukünftige Entwicklung. Trotzdem ist sie natürlich ein vorrangiges Merkmal für die Qualität des jeweiligen Fonds. Wichtig ist allerdings, dass nicht nur kurzfristige Ergebnisse betrachtet werden, sondern längere Zeiträume. Die Übersicht der Verbraucher-Zentrale umfasst deshalb nur Fonds, die seit mindestens fünf Jahren am Markt angeboten werden. Neben der üblichen Angabe der Wertentwicklung auf Basis der Rücknahmepreise wird dabei auch die Wertentwicklung unter Berücksichtigung der unterschiedlich hohen Ausgabeaufschläge ausgewiesen. Denn von einer Fonds-Rendite von jährlich zehn Prozent verbleiben für den Anleger bei einer fünfjährigen Laufzeit beispielsweise nur 7, 5 Prozent, wenn ein Ausgabeaufschlag von sieben Prozent zu zahlen ist.

Entscheidend ist aber nicht allein die Wertentwicklung, sondern auch das Risiko, das der Fonds bei seiner Anlagestrategie eingeht. Die Übersicht enthält deshalb auch die Punktzahlen, die die Stiftung Warentest aus der Wertentwicklung und dem Chance-Risiko-Verhältnis der Fonds im Vergleich zur Marktentwicklung ermittelt hat. Sie zeigen, dass in den vergangenen fünf Jahren lediglich 21 der 55 Fonds besser als der jeweilige Markt-Index abgeschnitten haben. Für die meistens Fonds wird zudem noch die Kostenbelastung angeben, den die Managementvergütung und der sonstige Verwaltungsaufwand verursachen. Da diese Kosten zu Lasten der Anleger-Rendite gehen, sind hohe Werte eher ein Negativmerkmal, das bei der Fondsauswahl mitbeachtet werden sollte.

Die Liste der Aktienfonds ist zusammen mit einem ausführlichen Ratgeber zum Thema vermögenswirksame Leistungen zum Preis von 10 Mark (Vorausscheck 13 Mark bei Versand ) bei der Verbraucher-Zentrale Bremen, Altenweg 4, 28195 Bremen, erhältlich.