Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Staatsrätin Elisabeth Motschmann eröffnet neues AGA-Büro in Bremen

27.09.2005

Beste Jungkaufleute ausgezeichnet - Bedeutung qualifizierter Ausbildung betont

Bremens Kulturstaatsrätin Elisabeth Motschmann hat heute (27.09.2005) das neue Büro des AGA Unternehmensverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistung e. V. im Bremer Industriehaus eröffnet. Vor dem Hintergrund der Ehrung der vier besten Auszubildenden hob sie hervor, dass eine qualifizierte Ausbildung die Basis einer gelungenen Berufslaufbahn ist und dass Ausbildung im Land Bremen einen besonderen Stellenwert genießt. „Das Bündnis für Arbeit in Bremen ist in seiner Ausgestaltung für alle Regionen in Deutschland ein Vorbild“, sagte Motschmann.

Im Rahmen der feierlichen Veranstaltung wurde der AGA-Ausbildungspreis für den Groß- und Außenhandel sowie für den unternehmensbezogenen Dienstleistungssektor in Bremen vergeben. Nach den Ansprachen von Staatsrätin Motschmann und des Präsidenten der Unternehmensverbände im Lande Bremen e. V., Ingo Kramer, überreichte der Vorsitzende der AGA-Landesgruppe Bremen, Klaus Ziegler, vier jungen Preisträgern die Urkunden mit jeweils einem Scheck über 500 Euro und einem Gutschein der Hanseatischen Akademie für Vertrieb und Führung.


AGA-Ausbildungspreisträger 2005 sind:

  • Dennis Rösch, ausgebildet zum Handelsfachpacker bei der MGL METRO Group Logistics Warehousing GmbH & Co. KG

  • Torsten Haubold, ausgebildet zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel bei der C. Melchers GmbH & Co.

  • Fabian Markmann, ausgebildet zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel bei der Willenbrock Fördertechnik GmbH & Co. KG

  • Arne Hinsch, ausgebildet zum Schifffahrtskaufmann bei der COSCO Container Lines Europe GmbH


Gute Ausbildung setzt auch gute Ausbilder voraus. Geehrt wurden deshalb neben den jungen Preisträgern auch ihre Ausbildungsbetriebe, die meist seit langer Zeit sehr erfolgreich ausbilden.