Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

DHL investiert in Logistikstandort Bremen

12.04.2005

Neues Paketzentrum im Gewerbepark Hansalinie - Ziel: 350 neue Arbeitsplätze

DHL, der Express- und Logistikdienstleister im Konzern Deutsche Post World Net, informierte heute (Dienstag, 12.04.2005) im Rahmen einer Pressekonferenz über die Pläne zur Errichtung eines neuen Paketzentrums sowie eines neuen Hochregallagers in Bremen. Des Weiteren gab DHL bekannt, die bereits in der Hansestadt existierenden Logistikzentren nachhaltig modernisieren zu wollen. Insgesamt wird DHL rund 100 Millionen Euro in seine Präsenz am Standort Bremen investieren. In diesem Zusammenhang sollen etwa 350 neue Arbeitsplätze in der Hansestadt geschaffen werden.


DHL wird im Gewerbepark Hansalinie Bremen, nahe der Bundesautobahn A 1, ein neues Paketzentrum errichten. Bereits zum 1. August 2005 soll es an das DHL-Netz angeschlossen werden. Parallel dazu modernisiert DHL seine beiden existierenden Logistik-Center im Güterverkehrszentrum (GVZ) Bremen. Außerdem plant das Unternehmen im August 2005 den Baubeginn eines neuen Hochregallagers in unmittelbarer Nachbarschaft zum GVZ.


Bürgermeister Dr. Peter Gloystein, Senator für Wirtschaft und Häfen, betonte die Bedeutung des Investitionsvorhabens: „Das Engagement von DHL stellt einen wesentlichen Schritt zur weiteren erfolgreichen Profilierung Bremens als Logistikstandort dar. Es ist ein deutlicher Beleg für die Wettbewerbsfähigkeit und die auf Wachstum ausgerichtete Gewerbeflächenpolitik Bremens. Das Profil des Gewerbeparks Hansalinie ist ausgerichtet auf Automobilzulieferer und Logistikunternehmen, die eine optimale infrastrukturelle Anbindung benötigen.“


Dr. Peter Kruse, Mitglied des Vorstands der Deutschen Post World Net, dankte der WfG Bremer Wirtschaftsförderung GmbH und der BIG-Gruppe für die geleistete Unterstützung bei dem Investitionsvorhaben. Die Wirtschaftsförderer hatten unter anderem das benötigte Grundstück im Gewerbepark Hansalinie verkauft und die planungsrechtliche Abstimmung für die Erschließung intensiv betreut.


„Der Gewerbepark Hansalinie ist eine Bremer Erfolgsgeschichte“, erklärte Ulrich Keller, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bremer Investitions-Gesellschaft mbH (BIG). „Dank der erstklassigen Autobahnanbindung und der Nähe zu Daimler Chrysler konnten wir eine Reihe von Unternehmen erfolgreich ansiedeln. Heute sind hier 43 Unternehmen mit ca. 1.800 Arbeitsplätzen tätig. Das Investitionsvorhaben von DHL im Gewerbepark Hansalinie setzt diesen positiven Trend nun fort.“