Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • „TLI 2004“: Kongress und Messe informieren über Trends und Entwicklungen im Zukunftsmarkt Logistik

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

„TLI 2004“: Kongress und Messe informieren über Trends und Entwicklungen im Zukunftsmarkt Logistik

20.01.2004

Zum sechsten Mal steht im World Trade Center Bremen in der Birkenstraße am 10. März (9 bis 17 Uhr) die „Transport Logistik Internet (TLI) 2004“ auf dem Programm. Die Veranstaltung richtet sich als Kombination aus Kongress und Fachmesse unter anderem an Besucher aus der Hafenwirtschaft sowie aus dem Transport- und Verkehrsgewerbe und wird von der Hafengesellschaft bremenports organisiert. Auf der Messe stellen Software-Firmen und öffentliche Institutionen ihre Dienstleistungen vor. Die Veranstaltung wird von Prof. Dr. Hans-Dietrich Haasis vom Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL), Bremen, moderiert.

„Logistik wird ein Zukunftsmarkt erster Güte bleiben“, sagt Bremens Wirtschafts- und Hafensenator Hartmut Perschau. Der Senator geht davon aus, dass die professionelle Veredelung und internationale Verteilung von Seegütern in den kommenden Jahren erneut überdurchschnittlich zum wirtschaftlichen Wachstum im Land Bremen beitragen wird. Perschau: „Kongress und Fachmesse sollen die Diskussion über neue Trends aus Logistik und Software-Entwicklung vorantreiben.“ Informationen über die neuen Märkte in den EU-Beitrittsländern Mittel- und Osteuropas sowie über die aktuellen Hafenplanungen in Bremerhaven und Wilhelmshaven runden das Angebot ab.

bremenports-Geschäftsführer Jürgen Holtermann: „Die Veranstaltung schlägt den Bogen vom klassischen Hafengeschäft hin zu den modernen Informationstechnologien. Damit greifen wir ein Thema auf, das große wirtschaftliche Bedeutung hat – für unsere vielfältig vernetzte Ökonomie ebenso wie für den Hafen- und Logistikstandort Bremen/Bremerhaven.“

Unterstützt wird die „TLI 2004“ unter anderem vom ISL, der Deutschen Telekom AG, der bia Bremer Innovations-Agentur GmbH, der Bremerhavener Wirtschaftsförderungsgesellschaft „bis“, der dbh AG und dem Umschlagunternehmen North Sea Terminal Bremerhaven (NTB).

Der Besuch von Kongress und Messe ist kostenlos. Im Anschluss an die Veranstaltung haben die Teilnehmer die Möglichkeit, an einem „get-together“ der Bremischen Hafenvertretung e.V. teilzunehmen.

Weitere Informationen über die „TLI 2004“ gibt Ronald Schwarze von der bremenports GmbH & Co. KG unter der Nummer 0421 / 361-89402. Aussteller können sich bei Schwarze anmelden. Er hat die Email-Adresse ronald.schwarze@bremenports.de.