Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Containerhäfen im Vergleich: Bremerhaven weltweit auf Rang 13


18.02.2003

Im internationalen Hafenvergleich hat Bremerhaven erneut an Boden gewonnen. Das Logistikzentrum an der Wesermündung, das seit einigen Jahren zu den 20 größten Containerhäfen der Welt zählt, steigerte seine Umschlagsleistung 2002 um 3 Prozent auf 3,0 Millionen TEU und verbesserte sich damit um zwei Positionen auf Rang 13. Bremens Wirtschafts- und Hafensenator Josef Hattig sieht in dieser Entwicklung einen weiteren Beweis für die gestiegene Bedeutung des Hafenstandortes.


Wie aus einer aktuellen Veröffentlichung des Fachblatts „Deutsche Verkehrs-Zeitung“ (DVZ) hervorgeht, konnte Bremerhaven auf europäischer Ebene seinen vierten Rang halten. Mehr Container als in der Seestadt gingen nur in Rotterdam (international auf Rang 7), Hamburg (Rang 9) und Antwerpen (Rang 10) über die Kajen.


Als weltgrößter Containerhafen lag Hongkong 2002 um etwa 1,6 Millionen TEU vor Singapur. Mit Busan, Shanghai, Kaohsiung und Shenzhen folgen vier weitere fernöstliche Häfen. Sie brachten es im vergangenen Jahr auf Zuwächse von bis zu 50 Prozent – ein deutliches Zeichen für das überdurchschnittlich hohe Wirtschaftswachstum in diesem Teil der Welt.


Auf einen Blick: Die größten Containerhäfen der Welt (Umschlag 2002, in Klammern 2001, jeweils in Millionen TEU, Quelle: DVZ)


1 Hongkong 18,600 (17,900)

2 Singapur 17,050 (15,520)

3 Busan 9,000 (8,073)

4 Shanghai 8,620 (6,330)

5 Kaohsiung 8,490 (7,540)

6 Shenzhen 7,610 (5,079)

7 Rotterdam 6,500 (6,096)

8 Los Angeles 5,900 (5,184)

9 Hamburg 5,300 (4,689)

10 Antwerpen 4,766 (4,218)

11 Long Beach 4,524 (4,463)

12 Port Klang 4,520 (3,760)

13 Bremerhaven 3,000 (2,915)

14 Tanjung Pelepas 2,660 (2,049)

15 Tianjin 2,408 (2,011)